Social Media

Durchsuchen

Lokales

Umbauarbeiten am Adolf-Reichwein-Platz beginnen Anfang November

Nachdem im vergangenen Jahr die Spielgeräte erneuert wurden, soll im zweiten Schritt der umliegende äußere Bereich des Kinderspielplatzes transparenter und attraktiver gestaltet werden sowie sich ein Stück weit zum Kamp hin öffnen. Foto: Osnabrücker ServiceBetrieb

Osnabrück. Am Montag, 4. November beginnen die Umbauarbeiten am Adolf-Reichwein-Platz. Die Saison der Außengastronomie ist mit dem herbstlichen Wetter Ende Oktober abgeschlossen.
Nachdem im vergangenen Jahr die Spielgeräte erneuert wurden, soll im zweiten Schritt der umliegende äußere Bereich des Kinderspielplatzes transparenter und attraktiver gestaltet werden sowie sich ein Stück weit zum Kamp hin öffnen, eine Empfehlung der Büros Machleidt und Sinai aus dem Masterplan Innenstadt.
Der beliebte Platz im Herzen von Osnabrück ist unübersichtlich und über die Jahre zugewachsen. Das Hochbeet zur Straße am Kamp bleibt beim Umbau erhalten, während die stark berankte Pergola, die an vielen Stellen beschädigt ist, nicht erhalten wird. Die neue Bepflanzung ist maritim ausgerichtet und besteht aus Sträuchern und Blütenstauden, die zu unterschiedlichen Zeiten im Jahr blühen. Die Baumreihe am Kamp vervollständigt bereits ein neu gepflanzter Großbaum. Es werden 5 weitere Großbäume gepflanzt. Der Spielplatz bleibt während der Bauarbeiten weitgehend bespielbar und muss nur für einzelne Arbeitsschritte gesperrt werden.
Für Eltern und Kinder bieten großzügige ebene Holzpodeste, die wie Pontons auf dem Wasser an das Gestaltungsthema „Schiffe“ und „Hafen“ anknüpfen, ein Mehr an Aufenthalts- und Spielqualität. Die Bronzeplastik „Sitzende“ soll aus einem Holzpodest auf der Rasenfläche herausragen und damit stärker zur Geltung kommen als an ihrem jetzigen Standort. Die Adolf-Reichwein-Büste wird von einer Pflanzung umrahmt, verbleibt aber an ihrem jetzigen Standort.
Für Fahrradfahrer ist an den zwei Eingangsbereichen Platz für bis zu 79 Räder vorgesehen.
Die Arbeiten werden durch die Auszubildenden im Garten- und Landschaftsbau des Osnabrücker ServiceBetriebs (OSB) als Lehrbaustelle durchgeführt. Die Kosten für den Umbau belaufen sich auf rund 240.000 Euro. Abhängig vom Wetter sollen die Arbeiten spätestens im März/April 2020 abgeschlossen werden.

Auch interessant

Deutschland & Welt

Video. Gerade erst lief Folge 5 der diesjährigen Bachelor-Staffel im TV – doch viele Fans sind sich schon jetzt sicher, wer die letzte Rose...

Lokales

Osnabrück. Die zoologischen Gärten und Tierparks in Niedersachsen wollen ab dem 8. März wieder öffnen. Gestern (22. Februar) haben sich auf Initiative des Zoo...

Lokales

Osnabrück. Die Domschule Osnabrück bekommt zum kommenden Schuljahr 2021/2022 eine neue Leitung. Sabine Müller übernimmt das Amt von Axel Diekmann. Dieser wechselt nach acht...

Lokales

Osnabrück. Ganz gleich, ob blutiger Anfänger oder versierte Zeichenkünstlerin: Mit dem zweiteiligen digitalen Comicworkshop, den die Stadtbibliothek Osnabrück im Rahmen des Projektes „Eine Stadt...

Lokales

Video. Die nächste Bund-Länder-Konferenz ist bereits in den Planungen. Doch welche Einschätzung haben die Osnabrücker, wenn es um die Corona-Politik geht? Wir haben uns...

Lokales

Video. In Deutschland können Temperaturen von bis zu 20 Grad zu Frühlingsfühlen führen. Doch wie verbringen die Osnabrücker das grandiose Wetter? Wir haben uns...

Lokales

Osnabrück. Die Stadtwerke verstärken ihre Corona- Schutzmaßnahmen. Ab sofort können sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kostenlos auf dem Stadtwerke-Gelände auf Corona testen lassen. Dafür wurde...

Blaulicht

Osnabrück. Ungebetenen Besuch erhielt ein Fachhandel für Fahrräder an der Natruper Straße. Einbrecher versuchten ins Gebäudeinnere zu gelangen und machten sich zwischen Dienstag um...

Advertisement