Social Media

Suchen...

Lokales

3G-Regel in Osnabrücker Bussen: So soll kontrolliert werden

Foto: VOS, Tobias Schwertmann

Osnabrück. Ab dem heutigen Mittwoch, 24. November, gilt im bundesweiten Nahverkehr und somit auch in den Bussen der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück die 3G-Regel. Fahrgäste müssen ihre Impfung, Genesung oder einen negativen Corona-Test auf Verlangen vorweisen, um die Busse nutzen zu dürfen. Die VOS wird ab sofort entsprechende Stichprobenkontrollen im gesamten Tarifgebiet durchführen.

Grundlage der schärferen Corona-Regeln im Nahverkehr ist das heute in Kraft getretene neue Infektionsschutzgesetz. Mitfahren darf demnach nur, wer per Impfpass, Bescheinigung oder per App und mit gültigem Personalausweis belegen kann, dass sie oder er geimpft, genesen oder getestet ist. Dabei darf der negative Corona-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden alt sein (PCR-Test bis zu 48 Stunden). Für Kinder und Jugendliche gelten Ausnahmeregelungen: Kinder unter sechs Jahren sowie Schülerinnen und Schüler brauchen keine Test-, Impf- oder Genesungsnachweise. Bei Schülerinnen und Schülern wird davon ausgegangen, dass sie sich den regelmäßigen Tests in der Schule unterziehen.

3G-Nachweise sind vorzuzeigen

Für die Stichprobenkontrollen setzt die VOS externe Dienstleister ein, die bereits die Fahrscheinkontrollen durchführen. Die 3G-Nachweise sind den Kontrolleuren auf Verlangen vorzuzeigen. Die Kontrolleure können sich entsprechend ausweisen und werden in den Bussen im gesamten VOS-Gebiet unterwegs sein. Hinweise zur verpflichtenden 3G-Regel gibt es in den Bussen, auf der VOS-Webseite www.vos.info sowie in der VOSpilot-App.


PM/Stadtwerke Osnabrück

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. In sechs Tagen, am 7. Juli, eröffnen die neuen „Wasserwelten“ im Zoo Osnabrück. Die 5.000 Quadratmeter große und knapp 8 Millionen Euro teure...

Blaulicht

Quakenbrück. In der Lortzingstraße geriet in der Nacht von Donnerstag auf Freitag das Satteldach eines Einfamilienhauses nach ersten Erkenntnissen durch einen Blitzeinschlag in Brand....

Lokales

Osnabrück. Nach mehreren Jahren mit stabilen Catering-Preisen nimmt der VfL Osnabrück eine notwendige Anpassung zur neuen Saison vor. Neben den Einzelpreisen ändern sich im...

Blaulicht

Osnabrück. Am 01.07.22 stellten Michael Zorn, Polizeivizepräsident der Polizeidirektion Osnabrück, Alexander Retemeyer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Osnabrück, Michael Will, Leiter Organisierte Eigentumskriminalität bei Europol und...

Lokales

Osnabrück. Die Bewerbung der Stadt Osnabrück um die Aufnahme in das Förderprogramm „Resiliente Innenstädte“ war erfolgreich: Die Zusage durch das Land Niedersachsen bietet die...

Blaulicht

Bad Essen. Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Donnerstagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 22:45 Uhr, als ein starkes Gewitter über Wimmer herzog,...

Deutschland & Welt

Hannover. Wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen (LSN) mitteilt, lagen die Preise für den Neubau von Wohngebäuden (Bauleistungen am Bauwerk) im Mai 2022 um...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Ende 2021 waren bei den Behörden in Deutschland rund 23 700 Prostituierte nach dem Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) gültig angemeldet. Das waren 5 % weniger...

Anzeige