Social Media

Suchen...

Lokales

Steckenpferdreiten zum Friedenstag in kleinerer Variante

„Wir Reiter zieh'n durch Osnabrück", singen die Kinder gemeinsam mit dem Musiker Stephan Rodefeld, nachdem sie mit ihren Steckenpferden über die Rathaustreppe geritten waren. Foto: Stadt Osnabrück, Swaantje Hehmann

Osnabrück. In der Chronik des Steckenpferdreitens geht das Jahr 2021 als etwas Besonderes ein. Niemals zuvor hatte das Fest in einem Jahr zweimal stattgefunden.

Und eigentlich müssten auf dem Markt die Kinder mit ihren Holz-, Plüsch- oder Sockenpferden dicht an dicht stehen, um nach dem Umzug und dem Ritt über die Rathaustreppe zusammen noch eine Vorführung und ein Feuerwerk zu erleben. Das geht zurzeit natürlich nicht. Wegen der Corona-Pandemie fiel die Veranstaltung erneut kleiner als den Vorjahren aus. Spaß hatten die Kinder aber trotzdem.

Mit dem Steckenpferdreiten erinnert die Stadt Osnabrück an die Verkündung des Westfälischen Friedens am 25. Oktober 1648 von der Treppe des Osnabrücker Rathauses. In Erinnerung daran wird alljährlich der Friedenstag gefeiert. „Wir Reiter zieh’n durch Osnabrück“, singen die Kinder gemeinsam mit dem Musiker Stephan Rodefeld, nachdem sie mit ihren Steckenpferden über die Rathaustreppe geritten waren. Vor dem Singen haben die meisten ihre Brezel längst vertilgt, die ihnen Oberbürgermeister Wolfgang Griesert vor der Rathaustür in die Hand gegeben hatte.

Für Wolfgang Griesert, dessen Amtszeit in diesem Monat zu Ende geht, war es das letzte Mal, dass er das mit Hagelzucker bestreute Gebäck an die Jungen und Mädchen verteilt. „Ein bisschen wehmütig bin ich schon“, gab er zu. „aber die vielen fröhlichen Gesichter versüßen mir den Abschied.“

Etwa 1400 Kinder nahmen wieder teil, sie kommen aus den vierten Klassen der Grund- und Förderschulen im Stadtgebiet. Es war das 70. Steckenpferdreiten in der Stadt Osnabrück. Auf den Umzug durch die Stadt und die Vorführung auf dem Markt mussten sie verzichten – wie auch schon die Kinder, die im Juli beim 69. Steckenpferdreiten über die Treppe ritten. Den Mädchen und Jungen machte es trotzdem viel Spaß – das versicherten sie immer wieder dem Oberbürgermeister. Und weil nicht alles so war wie gewohnt, halten sie das Fest vielleicht auch als etwas Besonderes in Erinnerung.

PM/Stadt Osnabrück

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Blaulicht

Melle. Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich auf der Borgholzhausener Straße (L93), etwa 300 m vor der Landesgrenze zu NRW, ein tödlicher Verkehrsunfall. Gegen 06:20...

Blaulicht

Melle. Am Samstagabend erhielt die Polizei Melle Hinweise auf eine größere Feierlichkeit in der Bismarckstraße. Am Einsatzort stießen die Beamten auf eine Privatfeier mit...

Lokales

Osnabrück. Mehr als 400 Corona-Infektionen an einem Tag: Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück muss zunehmend höhere Fallzahlen bewältigen. Zwar wurde das Team...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag führten Stadt und Polizei Osnabrück gemeinsame Kontrollen im Gastgewerbe durch. Zielrichtung war die Überprüfung der...

Lokales

Osnabrück. In Abstimmung mit der Stadt Osnabrück und den Osnabrücker Händlerinnen und Händlern arbeitet die Marketing Osnabrück GmbH an einem Konzept zur Umsetzung der...

Blaulicht

Melle. Am Samstagabend führten der Landkreis Osnabrück und die Polizei Melle eine Kontrolle einer Großraumdiskothek an der Industriestraße durch. Die Ordnungskräfte des Landkreises prüften...

Blaulicht

Dortmund. Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Schweinekopf an einer Moschee in Dortmund-Eving abgelegt. Nach jetzigem Ermittlungsstand haben die Betreiber...

Blaulicht

Bissendorf. In der Nacht zu Samstag rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Bissendorf, Schledehausen, Jeggen und die Polizei zu einem gemeinsamen Einsatz in die Feldstraße...

Anzeige