Social Media

Suchen...

Lokales

Stadtwerke Osnabrück öffnen Bäder für Modellprojekt am 2. Juni

Foto: Stadtwerke Osnabrück

Osnabrück. Die Stadtwerke Osnabrück öffnen am Mittwoch, 2. Juni, nach monatelanger, coronabedingter Schließung ihre Bäder. Möglich ist dies, weil die Stadt Osnabrück an einem Corona-Modellprojekt des Landes Niedersachsen teilnimmt.

Erstmals seit mehr als einem halben Jahr können Badegäste somit wieder Nettebad, Schinkelbad und Moskaubad besuchen – die Bäder der Stadtwerke waren im Zuge des zweiten Lockdowns zum 2. November 2020 geschlossen worden. „Wir freuen uns, dass wir jetzt endlich wieder Gäste in unseren Bädern begrüßen dürfen“, sagt Bäderchef Wolfgang Hermle. „Unser Dank gilt der Stadtspitze, die sich um die Teilnahme an diesem Projekt bemüht hat. Jetzt werden wir alles geben, um in den kommenden Wochen das beste Ergebnis abliefern zu können“, so Hermle weiter.

Besuch unter bestimmten Bedingungen

Zunächst bis einschließlich 19. Juni – so lange läuft das Modellprojekt – wird der Schwimmbadbesuch unter bestimmten Bedingungen möglich sein. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Hygienekonzepte, die schon im vergangenen Jahr ausgearbeitet und nun weiter verfeinert wurden. Grundsätzlich gilt: Wer ab Mittwoch eines der drei Bäder besuchen möchte, muss genesen sein oder einen negativen Test nachweisen, der nicht älter als 24 Stunden ist. Die Testpflicht gilt für Kunden ab 14 Jahren, Kinder und Jugendliche können ihr Alter über beispielsweise einen Schülerausweis nachweisen. Als genesen gilt, wer vor weniger als sechs Monaten und mehr als 28 Tagen positiv getestet wurde – und dies nachweisen kann. Alternativ kann auch eine Impfbestätigung vorgelegt werden, die bescheinigt, dass die Zweitimpfung vor mehr als zwei Wochen stattgefunden hat. Zum Abgleich muss ein amtlicher Lichtbildausweis vorgelegt werden.


Begrenzung der Besucherzahlen

Zusätzlich kommt verpflichtend die Luca-App oder wahlweise ein Luca-Schlüsselanhänger zum Einsatz, mit denen die Kontaktdaten der Schwimmbadbesucher datenschutzkonform aufgenommen werden. In den Bädern werden zudem die maximalen Besucherzahlen begrenzt. Für Personen ab 14 Jahren gilt eine FFP2-Maskenpflicht auf dem Außengelände bis hin zu den Umkleiden, außerdem sind die gültigen Abstandsregeln einzuhalten.

PM/Stadtwerke Osnabrück

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Gute Corona-Zahlen: Die Unterschreitung des Inzidenzwertes von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen macht im Landkreis Osnabrück eine neue Allgemeinverfügung mit Lockerungen möglich. Die...

Blaulicht

Osnabrück. Aktuell melden sich in Osnabrück Betrüger telefonisch bei den Bürgerinnen und Bürgern und geben sich als Polizisten aus. Der bzw. die Täter teilen...

Lokales

Osnabrück. Im Zuge der Veröffentlichung der neuen Corona Schutzverordnung haben sich die folgenden Veranstalter:innen darauf geeinigt, bei öffentlichen Veranstaltungen in Osnabrück (mit wenigen Ausnahmen)...

Blaulicht

Münster. Bei einer Auseinandersetzung zweier Gruppen am Dienstagabend (21.9., 20:15 Uhr) auf einem Schulgelände an der Straße Howesträßchen in Tecklenburg wurde ein 20-Jähriger durch...

Blaulicht

Osnabrück. Am Mittwochabend ist es in der Mindener Straße zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen. Gegen 19.40 Uhr war bei einem BMW...

Lokales

Osnabrück. Ursprünglich sollte der Ticketvorverkauf für das Heimspiel gegen den FSV Zwickau (02. Oktober, 14:00 Uhr, Bremer Brücke) am heutigen Mittwoch starten. Aufgrund der...

Lokales

Anzeige. Mit der Verbreitung des 5G-Standard im Mobilfunk gehen neue Chancen für die Digitalisierung einher – darunter die Einrichtung von Campusnetzen. Bereits seit November...

Blaulicht

Dissen. Auf dem Niedersachsenring ereignete sich am Dienstagnachmittag um kurz nach 17 Uhr ein Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten. Ein 22-jähriger Mann aus Paderborn verließ...

Anzeige