Social Media

Suchen...

Lokales

VfL Osnabrück erhält Lizenz für 2. Bundesliga

Foto: CC BY-SA 4.0/N9713

Osnabrück. Die DFL Deutsche Fußball Liga hat dem VfL Osnabrück die Lizenz für die Spielzeit 2021/22 für die 2. Bundesliga erteilt. Einzig in Bezug auf die Spielstätte Bremer Brücke wurden Auflagen definiert, hinsichtlich der wirtschaftlichen Kriterien sind weder Auflagen noch Bedingungen formuliert.

„Wir freuen uns über die positive Nachricht aus Frankfurt und die Entscheidung der DFL. Eine Lizenzerteilung ohne Auflagen und Bedingungen in Bezug auf die wirtschaftlichen Kriterien ist besonders in Zeiten der Pandemie hoch zu bewerten. Auch deshalb bedanke ich mich bei den Gremien, Partnern, Aktionären und den beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Unterstützung“, erklärt Dr. Michael Welling, Geschäftsführer Wirtschaft bei den Lila-Weißen. „Natürlich ist die formale Erteilung der Lizenz nur ein wichtiger Schritt, die sportliche Qualifikation der andere. Wir werden auch in den verbleibenden Spielen dieser Saison alles dafür geben, den Klassenerhalt zu realisieren, um erstmals in der jüngeren Vereinsgeschichte drei Jahre in Folge in der 2. Bundesliga zu spielen. Das ist unser großes Ziel, dem ordnen wir alles unter.“

Nach Prüfung der sportlichen, finanziellen, medientechnischen sowie der rechtlichen, personellen und administrativen Kriterien wurde die Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen erteilt. Einzig in Bezug auf die infrastrukturellen Kriterien, die grundsätzlich ebenfalls erfüllt sind, wurden Auflagen erteilt. Die Bremer Brücke entspricht den Anforderungen nicht vollumfänglich, so ist beispielsweise die in den Zulassungsunterlagen definierte Vollüberdachung nicht gegeben. Der VfL Osnabrück ist entsprechend weiterhin aufgefordert einen Maßnahmenplan für das Stadioninfrastrukturprojekt zu erstellen und die Fortschritte zu dokumentieren. Ziel bleibt nach wie vor, die Bremer Brücke durch entsprechende Maßnahmen zu ertüchtigen.


Auch die laufende Saison 2020/21 ist trotz Umsatzeinbußen und Mehraufwendungen durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie durchfinanziert. „Das verschaffte uns auch den Freiraum, um beispielsweise mit der Aktion Endlich wieder! bereits jetzt nach vorne zu schauen und keine kurzfristigen, liquiditätssichernden Maßnahmen zu ergreifen, die auf das wirtschaftliche Ergebnis dieser Saison einzahlen“, so Welling. „Endlich wieder! bleibt ein emotionales Thema und wir freuen uns, dass wir so viel positive Resonanz der Fans erhalten haben. Besonders jetzt tut es gut, diesen emotionalen Rückhalt zu spüren.“

PM/VfL Osnabrück

Auch interessant

Deutschland & Welt

Hannover. Niedersachsen wird mit seiner nächsten Corona-Verordnung ab kommender Woche eine umfassende 2G-Regel einführen. Das hat die “Neue Osnabrücker Zeitung” aus Regierungskreisen erfahren. Demnach...

Lokales

Georgsmarienhütte. Corona-Ausbruch im Schlachthof: Die Laborergebnisse nach Abstrichen bei den Mitarbeitern eines Schlachthofes, in dem es zu einem größeren Ausbruchsgeschehen von Corona gekommen war,...

Blaulicht

Osnabrück. Am vergangenen Freitagabend ist es in der Osnabrücker Innenstadt zu einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen gekommen. Gegen 22.40 Uhr rasten ein weißer VW Golf, eine...

Deutschland & Welt

Münster. Nach einer Party am 3. September mit rund 380 Gästen in einem Club in Münster sind mittlerweile 72 Gäste mit dem Corona-Virus infiziert,...

Blaulicht

Osnabrück. Am Donnerstagmorgen wurde eine 10-jährige Schülerin auf dem Ickerweg von einem Lkw überrollt und dabei verletzt. Gegen 07:17 Uhr befuhr ein 42-jähriger Mann...

Blaulicht

Osnabrück. Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Rheiner Landstraße gegen 09:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 80-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Nach...

Lokales

Osnabrück. Die Brückenbauarbeiten der Stadt Osnabrück zum Neubau der Fuß- und Radwegbrücke im Verlauf des Haseuferwegs zwischen den Straßen Hafenringstraße und Glückaufstraße haben am...

Lokales

Osnabrück. Alle wahlberechtigten Osnabrücker:innen, die am Tag der Stichwahl der Oberbürgermeisterin oder der Bundestagswahl nicht ihr zuständiges Wahllokal aufsuchen können, haben die Möglichkeit, Briefwahl...

Anzeige