Social Media

Durchsuchen

Lokales

Stadt Osnabrück plant Testzentrum – Kostenlose Tests für Menschen mit vielen Kontakten

Themenbild: Pixabay

Osnabrück. Die Zahl der Menschen in Osnabrück, die sich mit dem Coronavirus infizieren, ist rückläufig. Gleichzeitig gibt es in der Region die ersten Fälle, in denen die neue Virusmutante von Sars-CoV-2 festgestellt wurde. Um die Erfolge bei der Bekämpfung des Virus nicht zu gefährden, richtet die Stadt Osnabrück auf Vorschlag des städtischen Corona-Stabes ein Testzentrum ein. Dort können sich Menschen, die aufgrund ihres Berufes viele Kontakte haben, kostenlos testen lassen. Der Verwaltungsausschuss hat dem Vorhaben am Dienstag zugestimmt.

Getestet werden beispielsweise Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen, Beschäftigte in Kitas sowie Menschen, die in derzeit geöffneten Geschäften wie Lebensmittelmärkten oder Imbissen im Stadtgebiet arbeiten. Auch wer außerhalb der Stadt lebt, aber in Osnabrück arbeitet oder die Schule besucht, kann das Angebot wahrnehmen.

„Trotz aktuell sinkender Zahlen ist wegen der Mutationen des Virus besondere Vorsicht geboten“, sagt Oberbürgermeister Wolfgang Griesert. „Mehr denn je ist es wichtig, die Hygieneregeln einzuhalten und Abstand zueinander zu halten. Gerade jene Menschen, die aus beruflichen Gründen nicht immer und überall diese Abstände einhalten können, möchten wir schützen.“ Die Antigen-Schnelltests, die verwendet werden, erfüllen die Qualitätsansprüche des Bundesgesundheitsministeriums. Sie geben innerhalb weniger Minuten Aufschluss darüber, ob eine Person im Moment der Testung mit dem Coronavirus infiziert ist. „So können unbemerkte Infektionen erkannt und die Ausbreitung des Virus im Umfeld der getesteten Personen verlangsamt oder sogar gestoppt werden“, erklärt Griesert.

Geplant ist, dass in dem Testzentrum ab Montag, 15. Februar, wöchentlich zwischen 1000 und 1500 Menschen getestet werden. Das Zentrum soll an vier Tagen in der Woche geöffnet sein. Termine können online vereinbart werden. Wird eine Person positiv getestet, soll der Gesundheitsdienst von Landkreis und Stadt automatisch darüber informiert werden.

Das Angebot ist zeitlich befristet. Hintergrund ist, dass es bereits jetzt Tests zum Eigenverbrauch, sogenannte Spuck- oder Nasenstests, am Markt gibt. Diese dürfen aber bislang nur durch Fachkräfte eingesetzt werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte rechnet jedoch damit, dass in rund vier Wochen auch ein Einsatz durch Menschen ohne entsprechende Ausbildung möglich ist.

„Das Testzentrum dient deshalb auch zur zeitlichen Überbrückung“, erklärt Stadträtin Katharina Pötter, die den städtischen Corona-Stab leitet. Je nach Entwicklung der Pandemie kann das Testzentrum flexibel kürzer oder länger betrieben werden.

PM/Stadt OS

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.

Auch interessant

Blaulicht

Georgsmarienhütte. Am Montagvormittag, gegen 11:50 Uhr, ereignete sich in einem Gewerbebetrieb an der Werner-von-Siemens-Straße ein folgenschwerer Betriebsunfall. Durch eine Fremdfirma sollte eine sogenannte “Schienenlaufkatze”...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 17.05. – Dissen...

Blaulicht

Osnabrück. Am späten Samstagabend, gegen 23:30 Uhr, meldete sich eine aufmerksame Anwohnerin aus der Innenstadt bei der Polizei. Der jungen Frau waren drei Männer...

Blaulicht

Georgsmarienhütte / Dröger. Im Ortszentrum von Dröper ereignete sich am Samstagmittag ein schwerer Verkehrsunfall. Gegen 12 Uhr befuhr ein 77-jähriger Mann aus Georgsmarienhüte mit...

Deutschland & Welt

Saarbrücken. Die FDP hat Plänen der Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock, perspektivisch Billig- und Kurzstreckenflüge abschaffen zu wollen, eine klare Absage erteilt. FDP-Parlamentsgeschäftsführer Marco Buschmann sagte...

Deutschland & Welt

München. Am langen Pfingstwochenende wird es die erste große Reisewelle des Jahres und damit deutlich mehr Staus als in den Vorwochen geben. Der ADAC...

Deutschland & Welt

Köln / Berlin. Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland ist in 227 Impf- und Testzentren bundesweit im Einsatz. Dazu zählen 35 Impfzentren und 123 Testzentren sowie 34...

Lokales

Osnabrück. Das Bewusstsein um ein nachhaltiges Leben und dessen Wichtigkeit wächst in der deutschen Bevölkerung immer weiter. Auch in Niedersachsen gewinnt das Thema an...

Advertisement