Social Media

Durchsuchen

Lokales

Niedersachsen-Ticket ab Dezember auch in den Bussen im Landkreis gültig

Foto: Stadtwerke Osnabrück

Osnabrück. Das Niedersachsen-Ticket gilt bereits für die Busse im Osnabrücker Stadtgebiet. Auf den 15. Dezember können sich Fahrgäste in der gesamten Region freuen: Dann ist das Ticket in allen Verkehrsmitteln im VOS-Gebiet gültig. Damit reicht eine einzelne Fahrkarte, um den Bus zum Hauptbahnhof zu nehmen und von dort mit dem Zug weiterzureisen.
Den Vertrag zur Anerkennung des Niedersachsen-Tickets unterzeichneten die Partner der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) und die Niedersachsentarif GmbH Ende August. „Mit der Ausweitung des Niedersachsen-Tickets auf die gesamte Region wird es noch einfacher, die eigene Wegekette zu gestalten“, sagt Dr. Stephan Rolfes, Vorsitzender der VOS-Gesellschafterversammlung. Bisher ermöglicht das Ticket Reisenden die Nutzung aller Nahverkehrszüge in Niedersachsen, Bremen und Hamburg und vieler Busangebote, wie etwa in Osnabrück und Belm. Mit der Anerkennung im ganzen VOS-Gebiet müssen Fahrgäste nur das Niedersachsen-Ticket lösen und können die Busse in der Region und das Zugangebot in Niedersachsen nutzen – ohne Aufpreis.
„Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit an dieser Lösung“, so Rolfes weiter. „Umso mehr freut es uns, die kombinierte Nutzung des Zugtickets, das sowohl bei Alleinreisenden als auch bei Familien und kleinen Gruppen sehr beliebt ist, ab Dezember anzubieten.“ Der Geschäftsführer der Niedersachsentarif GmbH, Andreas Meyer, ergänzt: „Mit der VOS konnten wir einen weiteren Partner finden, der das beliebte Niedersachsen-Ticket in seinen Bussen anerkennen wird. Wir sind sehr froh, dass wir damit einen wichtigen Schritt in Richtung einer vollständigen landesweiten ÖPNV-Anerkennung gehen konnten und sind optimistisch, diese bis zum Jahresende in ganz Niedersachsen umzusetzen.“ Für andere Tickets des Niedersachsentarifs gibt es seit einigen Monaten bereits Zusatzangebote. So können beispielsweise Inhaber von Einzelkarten sämtliche Busse am Start- und Zielort ohne Aufpreis nutzen. Mit der Anerkennung des Niedersachsen-Tickets in allen Bussen der VOS entsteht nun ein netzweites Ticket im Sinne der Fahrgäste.

Ticketverkauf im Bus

Das Niedersachsen-Ticket kann im Bus gekauft werden und berechtigt danach zum Umstieg in den Zug. Der Preis liegt aktuell bei 24 Euro sowie 5 Euro je Mitfahrer und ermöglicht Fahrten mit den Nahverkehrszügen (RE, RB, S und RS) in Niedersachsen, Bremen und Hamburg bis nach Hengelo (NL).

Auch interessant

Blaulicht

Voxtrup. Großeinsatz am Sonntagabend im Osnabrücker Stadtteil Voxtrup. Am Straßenrand ist eine blutüberströmte Personen aufgefunden worden. Während die Polizei die Umgebund sicherte und absuchte...

Lokales

Osnabrück. Sollte bei der Anpassung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen werden, dass bundesweit Zoos ab einer dreitägigen 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner von über 100 schließen müssen,...

Blaulicht

Osnabrück. Ein 20-Jähriger befuhr am Samstagabend mit einem Motorrad die Buersche Straße in Richtung stadteinwärts. In einer Kurve, kurz hinter einer Bahnunterführung, verlor er...

Lokales

Osnabrück. Die vom Robert-Koch-Institut ermittelten Inzidenzzahlen für den Landkreis Osnabrück liegen an drei Tagen in Folge bei über 100. Damit wird der Landkreis ab...

Lokales

Osnabrück. Die Zahl der Menschen in Osnabrück, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, ist leider unverändert hoch. Dass sich zunehmend Mutationen des Virus...

Lokales

Osnabrück. Wer derzeit bei einer der städtischen Stellen einen Termin wahrnimmt, muss vor Ort seine Daten hinterlegen. So kann der Gesundheitsdienst bei einem Coronafall...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 19.04. – Bohmte...

Lokales

Osnabrück. Nach Auslaufen des verschobenen Unterrichtsbeginns an sechs Innenstadtschulen mit Beginn der Osterferien sind alle Beteiligten weiterhin in einer gemeinsamen Taskforce in Kontakt. Hintergrund...

Advertisement