VfL Osnabrück reicht Lizenzunterlagen fristgerecht ein

Symbolfoto: Henning Hünerbein

Osnabrück. Der VfL Osnabrück hat die erforderlichen Unterlagen im Rahmen des Zulassungsverfahrens für die 3. Liga und die 2. Bundesliga fristgerecht zur Ausschlussfrist (01. März um 15.30 Uhr) beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) und der Deutschen Fußball Liga (DFL) eingereicht.

Jürgen Wehlend, Geschäftsführer des VfL Osnabrück: „Sowohl der DFB als auch die DFL haben uns den form- und fristgerechten Eingang der Lizenzunterlagen hinsichtlich der sicherheits-technischen, technisch-organisatorischen, medien-technischen und personellen Kriterien bestätigt.“ Eine erste Entscheidung erwartet der VfL am 23. April, bis dahin wird weiter mit Hochdruck an den vor dem VfL liegenden Herausforderungen für beide Ligen gearbeitet.