VfL Osnabrück muss auf Schiller verzichten

Symbolfoto: Henning Hünerbein

Osnabrück. Hiobsbotschaft für den VfL Osnabrück: Wenige Tage vor dem Start in die Restrunde der Saison 2018/19 fällt Felix Schiller verletzungsbedingt aus und wird auf unbestimmte Zeit nicht nur Verfügung stehen.

Bereits im September des letzten Jahres musste Schiller aufgrund von Beschwerden im Knie eine Zwangspause einlegen. Nach einer Trainingsverletzung am vergangenen Freitag der erneute Rückschlag für den 29-Jährigen.

Nach eingehenden Untersuchungen steht fest, dass er um eine Operation am lädierten Gelenk nicht herumkommt. Bereits im September stand ein operativer Eingriff im Raum, war zum damaligen Zeitpunkt jedoch nicht akut notwendig.