Social Media

Durchsuchen

Lokales

IHK Osnabrück unterstützt Betriebe bei Corona-Test am Arbeitsplatz

Themenbild: Pixabay

Osnabrück. Bereits mehr als die Hälfte der Unternehmen in der Wirtschaftsregion Osnabrück- Emsland-Grafschaft Bentheim bieten ihren Mitarbeitern Corona-Tests an oder werden dies in Kürze tun. Das ergibt die regionale Auswertung einer bundesweiten Blitzumfrage der IHK-Organisation. Deutschlandweit beträgt der Anteil der „testaktiven“ Unternehmen knapp unter 50%.

Unter den derzeit noch nicht aktiven Unternehmen befinden sich auch im IHK-Bezirk vor allem solche, deren Mitarbeiter derzeit vollständig im Homeoffice arbeiten oder die pandemiebedingt schließen mussten. „Die hohe Beteiligung der Unternehmen belegt, dass die Selbstverpflichtung der Wirtschaft, möglichst viele Beschäftigte regelmäßig zu testen, auch funktioniert“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf. „Eine gesetzliche Verpflichtung der Unternehmen zur Durchführung der Tests hätte keinen Mehrwert und wäre eher schädlich.“

Weiterhin belege die Umfrage, so Graf, auch die aktuellen Herausforderungen für die Betriebe: „Mehr als ein Drittel der Unternehmen, die in Kürze testen wollen, melden uns Beschaffungsprobleme durch fehlende Lieferungen. Außerdem bemängeln sie fehlende Informationen zum Umgang mit den Tests in den Betrieben. Besonders Handhabung, Entsorgung, Meldewege im „Positivfall“ und arbeitsrechtliche Fragen werden genannt.“ Weitere Zuwächse bei den aktiv testenden Unternehmen verspricht sich Graf daher von eindeutig definierten Beschaffungswegen und einer zügigen Klärung der Kostenfrage.

Insgesamt ist der Anteil der Unternehmen, die selbst Tests durchführen, bei größeren Betrieben höher als bei kleineren Unternehmen. Insbesondere für kleine Unternehmen biete sich daher als pragmatische Lösung an, die in der Region vergleichsweise gut ausgebaute öffentliche Schnelltestinfrastruktur während der Arbeitszeiten zu nutzen.

Zur Unterstützung des Testens in den Unternehmen bietet die IHK jetzt kostenfreie Webinare an. Diese erläutern die Organisation und Durchführung von Selbsttests im Unternehmen sowie deren rechtlichen Rahmenbedingungen. Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter www.osnabrueck.ihk24.de (Nr. 162148333 und Nr. 162148327) abrufbar bzw. möglich.

PM/IHK-OS

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Der Landkreis Osnabrück ist nicht länger Hochinzidenzkommune: Weil die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Landkreis unter...

Blaulicht

Osnabrück. “Person klemmt unter Pkw”, mit diesem Einsatzstichwort wurden die Rettungskräfte am Samstagabend, gegen 18:35 Uhr, in die Hardinghausstraße alarmiert. Ein 14-jähriger Osnabrücker hatte...

Lokales

Osnabrück. Ab kommenden Montag, 12. April, gilt eine Fahrplananpassung im Gebiet der VOS-Süd. Für die Linie 463 (Osnabrück- Georgsmarienhütte) gibt es montags bis freitags...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagabend, gegen 23:50 Uhr, dokumentierte die Polizei Osnabrück ein verbotenes Kraftfahrzeugrennen auf der Pagenstecherstraße. Auf der stadteinwärtigen Fahrbahn fand das Beschleunigungsrennen zwischen den...

Blaulicht

Melle. Unter dem Motto “Autokorso – Freie Fahrt für Grundrechte” fand am Samstag eine angemeldete Versammlungslage in Melle statt. Bis 17:30 Uhr versammelten sich...

Lokales

Osnabrück. Die Ausgangssperre ist aufgehoben, die Einschränkungen für Hochinzidenzkommunen gelten aber weiter: Wegen vieler Anfragen und offensichtlicher Irritationen weisen Landkreis und Stadt Osnabrück darauf...

Lokales

Osnabrück. Die Kontaktstelle Wohnraum der Stadt Osnabrück informiert im April in zwei Onlineveranstaltungen über Zuschüsse zu selbstgenutztem und vermietetem Wohnraum. Beide Angebote dauern etwa...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 12.04. – Melle...

Advertisement