Social Media

Suchen...

Lokales

IHK Osnabrück unterstützt Betriebe bei Corona-Test am Arbeitsplatz

Themenbild: Pixabay

Osnabrück. Bereits mehr als die Hälfte der Unternehmen in der Wirtschaftsregion Osnabrück- Emsland-Grafschaft Bentheim bieten ihren Mitarbeitern Corona-Tests an oder werden dies in Kürze tun. Das ergibt die regionale Auswertung einer bundesweiten Blitzumfrage der IHK-Organisation. Deutschlandweit beträgt der Anteil der „testaktiven“ Unternehmen knapp unter 50%.

Unter den derzeit noch nicht aktiven Unternehmen befinden sich auch im IHK-Bezirk vor allem solche, deren Mitarbeiter derzeit vollständig im Homeoffice arbeiten oder die pandemiebedingt schließen mussten. „Die hohe Beteiligung der Unternehmen belegt, dass die Selbstverpflichtung der Wirtschaft, möglichst viele Beschäftigte regelmäßig zu testen, auch funktioniert“, so IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf. „Eine gesetzliche Verpflichtung der Unternehmen zur Durchführung der Tests hätte keinen Mehrwert und wäre eher schädlich.“

Weiterhin belege die Umfrage, so Graf, auch die aktuellen Herausforderungen für die Betriebe: „Mehr als ein Drittel der Unternehmen, die in Kürze testen wollen, melden uns Beschaffungsprobleme durch fehlende Lieferungen. Außerdem bemängeln sie fehlende Informationen zum Umgang mit den Tests in den Betrieben. Besonders Handhabung, Entsorgung, Meldewege im „Positivfall“ und arbeitsrechtliche Fragen werden genannt.“ Weitere Zuwächse bei den aktiv testenden Unternehmen verspricht sich Graf daher von eindeutig definierten Beschaffungswegen und einer zügigen Klärung der Kostenfrage.

Insgesamt ist der Anteil der Unternehmen, die selbst Tests durchführen, bei größeren Betrieben höher als bei kleineren Unternehmen. Insbesondere für kleine Unternehmen biete sich daher als pragmatische Lösung an, die in der Region vergleichsweise gut ausgebaute öffentliche Schnelltestinfrastruktur während der Arbeitszeiten zu nutzen.

Zur Unterstützung des Testens in den Unternehmen bietet die IHK jetzt kostenfreie Webinare an. Diese erläutern die Organisation und Durchführung von Selbsttests im Unternehmen sowie deren rechtlichen Rahmenbedingungen. Weitere Informationen und Anmeldungen sind unter www.osnabrueck.ihk24.de (Nr. 162148333 und Nr. 162148327) abrufbar bzw. möglich.

PM/IHK-OS

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Dienstagabend wurden Feuerwehr und Polizei in den Droste-Hülshoff-Weg gerufen, ein Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus hatte ausgelöst. Aus der betroffenen Wohnung war...

Lokales

Osnabrück. Ab dem heutigen Mittwoch, 24. November, gilt im bundesweiten Nahverkehr und somit auch in den Bussen der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück die 3G-Regel. Fahrgäste müssen...

Blaulicht

Bissendorf. Ein BMW X2 wurde am Montag in der Zeit zwischen 13.00 Uhr und 15.30 Uhr an der linken Fahrzeugseite nicht unerheblich beschädigt. Der...

Lokales

Osnabrück. Nachdem das Land Niedersachsen gestern erneut die Corona-Regeln verschärft hat, kann der für diesen Donnerstag geplante Züchterball nicht stattfinden. Karten behalten ihre Gültigkeit...

Deutschland & Welt

Hannover. Am Jahresende 2020 waren in Niedersachsen 2.214 Personen bei den Behörden als Prostituierte gemeldet. Diese Personen verfügten über eine gültige Anmeldebescheinigung gemäß dem...

Blaulicht

Osnabrück. Aktuell häufen sich in der Region Osnabrück erneut die Meldungen über versuchte Betrügereien mit Paketdienst-SMS. Unbekannte versenden im Namen unterschiedlicher Paketdienste SMS, die...

Lokales

Osnabrück. Der Weihnachtszauber an der Lotter Straße auf dem Weißenburgerplatz lockt mit kulinarischen Genüssen & Feinkost von regionalen Anbietern. Er verzaubert und begeistert Groß...

Lokales

Osnabrück. Im Zuge der neuen niedersächsischen Corona-Verordnung und der sich zuspitzenden Infektionslage auch in Osnabrück laufen die Stadtwerke-Bäder, die Loma-Sauna und das Nettedrom ab...

Anzeige