Social Media

Suchen...

Lokales

RSConnect entwickelt Lösungen für die Industrie 4.0


Anzeige. Mit der Verbreitung des 5G-Standard im Mobilfunk gehen neue Chancen für die Digitalisierung einher – darunter die Einrichtung von Campusnetzen. Bereits seit November 2019 erteilt die Bundesnetzagentur (BNetzA) Unternehmen Lizenzen zum Betrieb solcher privater 5G-Netzwerke. Die RSConnect GmbH entwickelt Lösungen für die Vernetzung von Maschinen, die es Industrieunternehmen ermöglichen sollen, die Chancen optimal zu nutzen, die der 5G-Standard bietet.

Digitalisierung auf dem letzten Meter zur Maschine

Softwarelösungen zur Performanceoptimierung sind in der Industrie 4.0 längst gängig. Damit diese optimal genutzt werden können, bedarf es allerdings auch einer sensortechnischen Ausstattung und Vernetzung der Maschinen. Auf diesem „letzten Meter zur Maschine“, wie es Geschäftsführer Rainer Schmutte von der RSConnect GmbH ausdrückt, hapert es jedoch: Schmutte merkt an, dass noch zahlreiche Maschinen autark arbeiten, d.h. zwar mit einer Steuerungssoftware kommunizieren, jedoch nicht darüber hinaus vernetzt sind. Einer der Gründe dafür liegt in der Heterogenität beim Datenformat sowie der Datenpunktinterpretation verschiedener Systeme, die eine gemeinsame Auswertung erschweren. Gleichzeitig gehen Unternehmen davon aus, eine entsprechende Ausstattung sei mit hohen Kosten für Neuanschaffungen verbunden.

Maßgeschneidertes Konzept mit Erfahrung

Dabei ist Schmutte kein Neuling in der Branche. Vor der Gründung von RSConnect im März 2020 war der studierte Elektrotechniker Vertriebsleiter und Manager bei der WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG und möchte diese langjährige Erfahrung jetzt in einem neuen, innovativen Geschäftsfeld einbringen. Das Startup RSConnect bietet Unternehmen neben Optionen zur Nachrüstung von Bestandsanlagen und Vernetzung von Maschinen auch Serviceleistungen an, unter anderem die Frequenzbeantragung, Installation und Pflege von 5G-Campusnetzen. Dabei ist das Unternehmen darauf bedacht, ganzheitlich und individuell auf den Kunden abgestimmt zu arbeiten. Neben der reinen Installation werden bestehende Sensoren und Steuersysteme angezapft, um möglichst genaue Daten zu erhalten. Ist bereits ein Campusnetzwerk vorhanden, werden neu vernetzte Maschinen auf dessen Kommunikationsprotokolle konfiguriert.


Gesteigerte Performance durch Vernetzung

Auf diese Weise will RSConnect Schnittstellen schaffen, die die Überwachung von Maschinen in Echtzeit ermöglichen. So soll es Industrieunternehmen möglich sein, die Performance ihrer Anlagen weiter zu optimieren und Probleme frühzeitig zu erkennen. Ferner sollen durch die Vernetzung von Maschinen mit Sensortechnik Wartungen zum richtigen Zeitpunkt durchgeführt und dadurch Stillstände von Maschinen und Anlagen vermieden werden.

Darüber hinaus ermöglichen die anfallenden Messdaten die Erschließung neuer, digitaler Geschäftsmodelle. Auch in diesem Bereich unterstützt RSConnect Unternehmen bei der Analyse von Daten und bei der Erarbeitung digitaler Serviceangebote.

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Am Montagmorgen, gegen 9 Uhr, befuhr ein 75-Jähriger mit seinem Mercedes die Knollstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts. In Höhe einer dortigen Rechtskurve kam der...

Lokales

Osnabrück. In den kommenden Tagen wird die ehemalige Kirche am Osnabrücker Heiligenweg abgerissen. Um Vogel- und Fledermausarten weiterhin Unterschlupf zu bieten und den Baumbestand...

Deutschland & Welt

Berlin. Die Bauern bereiten sich darauf vor, so bald wie möglich Cannabis in Deutschland anzubauen. „Einige lesen sich bereits ein, was beim Anbau zu...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 24.1. – Belm...

Blaulicht

Osnabrück. Im Osnabrücker Stadtgebiet kam es am Samstag, 22.01, erneut zu einer Versammlung im Kontext „Corona“. Die Demonstration zum Thema „Grundrechte sind nicht verhandelbar“...

Blaulicht

Osnabrück. Gegen 6 Uhr am frühen Sonntagmorgen bemerkte die Bewohnerin einer Einliegerwohnung in der Dr.- Eckener- Straße einen ca. 40-jährigen unbekannten Mann, der durch...

Blaulicht

Osnabrück. Zwischen Donnerstagabend (22Uhr) und Freitagmorgen (9Uhr) zerkratzte ein Unbekannter einen Toyota in der Rotenburger Straße. Der schwarze SUV wurde zuvor unweit der Venloer...

Blaulicht

Melle. Kurz nach Mitternacht (00.25 Uhr) in der Nacht zu Dienstag geriet aus noch ungeklärter Ursache ein Fahrzeug in einem Carport im Kampingring in...

Anzeige