Social Media

Durchsuchen

Deutschland & Welt

"JUNIOR": Schülerfirma MiBlimo gewinnt den Landeswettbewerb in Niedersachsen

Die Mittelinsel Lyrastraße/Seminarstraße wird für die Busumleitungen im Zuge der Sperrung der Johannisstraße zurückgebaut. Foto: Stadtwerke Osnabrück, Marco Hörmeyer

Hannover. Die Schülerfirma MiBlimo von der Michelsenschule in Hildesheim hat heute den JUNIORLandeswettbewerb und damit den Titel „Bestes JUNIOR Unternehmen Niedersachsen 2018“ gewonnen. Die Freude war groß, als die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern den Sieger in der Handwerkskammer Hannover verkündete. Nun dürfen die Jungunternehmer im Juni auf dem JUNIOR Bundeswettbewerb für Niedersachsen antreten und haben die Chance, Deutschlands beste Schülerfirma zu werden.
Das JUNIOR Unternehmen MiBlimo von der Michelsenschule setzte sich gegen eine Konkurrenz aus 8 Finalisten in ganz Niedersachsen durch. Mit ihrer Geschäftsidee der Kreation verschiedener Getränke als Alternative zu industrieller Massenware beeindruckte sie die fünfköpfige Jury in einem besonderen Maße. Ihr Sieg qualifiziert die Jungunternehmer aus Hildesheim für die Teilnahme am Bundeswettbewerb am 20. – 22. Juni 2018 in Berlin, bei dem sie nicht nur den Titel „Bestes JUNIORUnternehmen 2018“ erhalten können, sondern auch die Einladung zum Europawettbewerb derSchülerfirmen nach Belgrad in Serbien.
Über Platz 2 freute sich das Unternehmen Bright4light aus Peine mit der Geschäftsidee von Leuchten und Kerzen in recycelten Gegenständen. Bronze darf das Unternehmen Woodpeckers aus Hannover nach Hause nehmen.
Der niedersächsische Minister für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung Dr. Althusmann äußert sich begeistert: „Beim Junior Landeswettbewerb Niedersachsen haben heute junge Schülerinnen und Schüler mit viel Eifer und ausgeprägtem Fach- und Sachverstand ihre Gründungsidee präsentiert. Ihre Begeisterung steckt an und genau dieses positive Gründerklima wollen wir in Niedersachsen in die Schulen und zu den jungen Leuten bringen. Dies ist eine wunderbare Gelegenheit ihnen deutlich zu machen, dass Gründen Spaß machen kann und dazu führt, die eigenen Ideen zu verwirklichen. Unternehmertum zeichnen sich eben dadurch aus, dass man etwas unternehmen will.“
Im Rahmen des Wettbewerbs wurde auch der JUNIOR Innovationspreis der Stiftung NiedersachsenMetall verliehen. Sieger ist das JUNIOR advanced Unternehmen lemallem von der Michelsenschule aus Hildesheim, das Upcycling von Fahrradmänteln und -schläuchen zu neuen Produkten betreibt. Die Schule erhielt außerdem das JUNIOR Premium Siegel für langjähriges Engagement für Schülerfirmen.
Der JUNIOR Landeswettbewerb findet in der Mitte der Unternehmenstätigkeit der JUNIOR expert Unternehmen statt. Die Jungunternehmer starteten bereits nach den Sommerferien, entwickelten ein Produkt oder eine Dienstleistung und führten monatlich Buch über ihre Geschäftsvorfälle. Auf dem Landeswettbewerb stellen die Schülerunternehmen ihre Geschäftsidee vor, präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen auf einem Messestand und zeigen ihren Unternehmergeist während eines Fachinterviews und einer Unternehmenspräsentation auf der Bühne.
Ausgezeichnet wird die Schülerfirma mit dem stimmigsten Gesamtkonzept. Dazu zählen neben den genannten Kriterien ebenso der Entwicklungsprozess der Schüler, ihr Umgang mit Problemen und Herausforderungen im Team oder die Fähigkeit, potenzielle Kunden und Investoren zu begeistern.
In Niedersachsen wird JUNIOR durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung sowie die Stiftung NiedersachsenMetall gefördert. Der Landeswettbewerb wird unterstützt durch Arconic, Börsenclub Hannover e. V., die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, die Handwerkskammer Hannover und die Fahlbusch Industrieberatung.

Über die Junior Programme

Bei den Programmen der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH gründen Schüler ihre eigene Schülerfirma, vertreiben ihre Produkte an Kunden und verdienen damit echtes Geld. Sie erfahren, wie die Realität von Unternehmern aussieht – als Jungunternehmer in den drei Programmen expert, advanced und basic, welche sich im Schwierigkeitsgrad und in der Zielgruppe unterscheiden. Ziele aller Programme sind Berufsorientierung, der Erwerb von Schlüsselqualifikationen, die Förderung der Ausbildungsfähigkeit und der Berufschancen von Jugendlichen, sowie die Vermittlung von Wirtschaftswissen. Seit dem Start 1994 haben über 100.000 Schüler an den JUNIOR Programmen teilgenommen.

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Am Dienstagmorgen, um kurz nach 09 Uhr, staute sich der Verkehr auf der A30 zwischen Natbergen und Osnabrück-Südkreuz. Der 38-jährige Fahrer eines mit...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 01.03. – Ankum...

Lokales

Osnabrück. „Schinkel asozial? #nofront“ – so lautet der Slogan der Jugendumfrage, die aktuell im Schinkel läuft. Der Fragebogen richtet sich an junge Menschen zwischen...

Lokales

Osnabrück. Ganz gleich, ob blutiger Anfänger oder versierte Zeichenkünstlerin: Mit dem zweiteiligen digitalen Comicworkshop, den die Stadtbibliothek Osnabrück im Rahmen des Projektes „Eine Stadt...

Lokales

Osnabrück. Nach einem Jahr und acht Monaten sind die gemeinsamen Bauarbeiten der Stadt Osnabrück und der SWO Netz GmbH an knapp 900 Metern der...

Blaulicht

Georgmarienhütte. Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen einen betrunkenen Autofahrer angehalten, der mit seinem Wagen zuvor offenbar einen Unfall verursacht hat. Bislang ist der...

Blaulicht

Belm. An einem Hochhaus in der Frankfurter Straße kam es am Samstagmorgen zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz. Auf dem Balkon einer Erdgeschosswohnung brach gegen...

Lokales

Osnabrück. Im Landwehrviertel startet die ESOS – Energieservice Osnabrück GmbH, die Stadtwerke-Erschließungstochter und Eigentümerin des Geländes, jetzt die Vermarktung von 19 Grundstücken, die für...

Advertisement