Social Media

Durchsuchen

Lokales

DFL erteilt VfL Osnabrück positiven Lizenzbescheid

Symbolfoto: Henning Hünerbein

Osnabrück. Am heutigen Montag wurde dem VfL Osnabrück die grundsätzliche Zulassung für die Teilnahme am Spielbetrieb der 2. Bundesliga für die Saison 2020/21 durch die DFL Deutsche Fußball Liga erteilt.
Geprüft wurden die fristgerecht eingereichten Lizenzierungsunterlagen des VfL Osnabrück hinsichtlich der sportlichen, rechtlichen, personellen, administrativen, infrastrukturellen sowie der finanziellen Kriterien. Der VfL Osnabrück erhält die Zulassung zum Spielbetrieb der 2. Bundesliga für die Saison 2020/21 unter Auflagen. Hier müssen die Lila-Weißen vordergründig in den Bereichen Medientechnik und Infrastruktur verschiedene Auflagen auch in der Saison 2020/21 erfüllen.
„Auch wenn die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der immer noch offene Ausgang der Spielzeit 2019/20 aktuell das Tagesgeschäft bestimmen, freuen wir uns über die positive Nachricht aus Frankfurt. Wir haben unsere Hausaufgaben trotz der mitten in die Lizenzierung gefallenen Pandemie erledigen können und die Zulassung für die 2. Bundesliga unter den von uns erwarteten Auflagen erhalten.“, erklärt VfL-Geschäftsführer Jürgen Wehlend. „Die Ausnahmegenehmigung der DFL für eine weitere Spielzeit an der Bremer Brücke ist zunächst der Realität geschuldet, in der wir nun einmal leben. Zur Bewältigung der Corona-Krise werden wir um massive finanzielle Einschnitte nicht umhinkommen. Dazu zählt natürlich auch das Streichen von Investitionen und erhelbliche Kürzungen bei strategischen Maßnahmen. Insofern gibt uns die DFL die jetzt zwingend erforderliche Luft um zu atmen. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir uns in Sachen Stadion und Trainingszentrum zurücklehnen dürfen. Ganz im Gegenteil, denn mit Blick auf eine erfolgreiche Bewältigung der Corona-Krise wieder auf der Agenda.“

Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf Zulassungsverfahren

Angesichts der Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie wurden Ausnahmeregelungen beschlossen, die die Bestimmungen zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit betreffen: Die Mitgliederversammlung der DFL hatte am 31. März beschlossen, dass die finanziellen Kriterien in Form einer Liquiditätsberechnung in diesem Jahr nicht geprüft werden. Ziel dieser Entscheidung ist es, allen Klubs die Möglichkeit und Zeit zu geben, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie zu bewältigen und den regulären Spielbetrieb fortzusetzen, um sämtliche Wettbewerbs-Entscheidungen auf sportlichem Weg zu erreichen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Bundeswehr hat Hellmann Worldwide Logistics mit der deutschlandweiten Verteilung der COVID-19 Impfstoffe in die 16 Verteilerzentren der Bundesländer beauftragt. Mit der Beauftragung...

Lokales

Osnabrück. Das für den kommenden Sonntag (07. März) angesetzte Heimspiel des VfL Osnabrück gegen den SSV Jahn Regensburg wird verlegt. Ein neuer Spieltermin steht...

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zum Samstag kam es in Osnabrück zu einer Serie von Sachbeschädigungen im Bereich der Tannenburgstraße. An sechs Pkw unterschiedlicher Marken...

Blaulicht

Osnabrück. Auf der A30 bei Melle kam zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen am 3. März gegen 11 Uhr. Dabei wurden mindestens 4...

Blaulicht

Fürstenau. Zwei Unbekannte betraten am Montagabend um 20.57 Uhr einen Marken-Discounter an der Konrad-Adenauer-Straße. Als eine 54 Jahre alte Angestellte einen der Männer auf...

Lokales

Osnabrück. Da das ursprünglich am Neumarkt geplante Einkaufszentrum nicht mehr errichtet werden soll, beabsichtigt die Stadt, den zu diesem Zweck aufgestellten vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr....

Blaulicht

Bissendorf. In der Nacht zum Donnerstag wurden im Ortsgebiet von Bissendorf mindestens vier Pkw von Dieben heimgesucht. Die unbekannten Täter, vermutlich zwei Männer, suchten...

Blaulicht

Osnabrück. Bei einer Rangierfahrt zwischen dem Haltepunkt Osnabrück Altstadt und dem Hauptbahnhof Osnabrück hat sich gestern Abend ein Unfall ereignet. Eine Güterlok sprang aus...

Advertisement