Social Media

Durchsuchen

Lokales

VOS stellt Stadtverkehr in Osnabrück auf Samstagsfahrplan um

Foto: Wilfried Borchert

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) passt die Corona-Schutzmaßnahmen an: Ab dem morgigen Mittwoch, 18. März, fahren die Linienbusse im Stadtgebiet montags bis samstags weitestgehend nach Samstagsfahrplan, in der Region bleibt der Ferienfahrplan erhalten. Ab 21 Uhr werden die Fahrten ab Neumarkt stark reduziert, die Fahrplaninformationen werden in der App VOSpilot aktualisiert.

„Mit diesen Maßnahmen reagieren wir auf die zunehmend angespannte Personalsituation im Fahrdienst“, erläutert André Kränzke, Leiter Verkehrsbetrieb bei den Stadtwerken. Ziel sei es, den Öffentlichen Personennahverkehr so weit wie möglich aufrecht erhalten zu können. „Mit den Umstellungen können wir auch weiterhin ein regelmäßiges Angebot vorhalten.“ In den übrigen VOS-Gebieten wird vorerst weiter nach Ferienfahrplan gefahren. An Sonntagen wird der Fahrplan im Stadtverkehr bis 21 Uhr planmäßig gefahren.

Kein Ticketverkauf im Bus

Bereits am vergangenen Freitag hatte die VOS den Ticketverkauf in den Bussen eingestellt und die vordere Tür der Busse dauerhaft geschlossen. Der Fahrerbereich wurde zum Schutz der Fahrer sowie der Fahrgäste abgesperrt und mit Hinweisschildern gekennzeichnet. Der Ein- und Ausstieg ist seitdem lediglich über die hinteren Türen möglich. Die VOS hatte sich damit frühzeitig den mittlerweile bundesweit geltenden Schutzmaßnahmen im Nahverkehr angeschlossen.

HandyTicket in der App VOSpilot

„Natürlich gilt grundsätzlich die Fahrscheinpflicht“, betont Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot bei den Stadtwerken. Für Nicht-Abokunden hatte die VOS auf das HandyTicket per VOSpilot hingewiesen. Über den Ticket-Shop der App kann ein breites Sortiment an Tickets gekauft und auf das eigene Smartphone geladen werden – darunter das KurzstreckenTicket, das EinzelTicket, das TagesTicket, das TagesTicket Familie sowie Wochen- und Monatstickets jeweils für die Preisstufe 0 (Osnabrück/ Belm).

Ticketkontrollen werden eingestellt

Als weitere Schutzmaßnahme wird die VOS die Fahrscheinkontrollen in den Bussen  einstellen. „Alle sich bietenden Maßnahmen zum Schutz unserer Fahrer und unserer Fahrgäste werden wir ergreifen“, betont Linnenbrink weiter. So gelten weiterhin die verstärkten Desinfektions- und Hygienemaßnahmen in den Bussen. „Zudem appellieren wir erneut an unsere Fahrgäste, die empfohlenen und bekannten Hygieneregeln einzuhalten und anzuwenden.“

Beliebte Beiträge

Lokales

Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 18.01. – Bohmte Dienstag,...

Blaulicht

Osnabrück. Am Donnerstagmorgen, gegen 08:05 Uhr, ereignete sich auf der Iburger Straße in Richtung stadtauswärts ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Die beiden Männer, 47...

Blaulicht

Dissen. Am frühen Samstagmorgen befuhr eine Funkstreifenbesatzung die Industriestraße in Richtung „Am Bahnhof“. Als sich die Beamten gegen 00.20 Uhr in Höhe der Robert-Bosch-Straße...

Bissendorf

Bissendorf. Ein 49-Jähriger betrat am Samstagmittag (13 Uhr) die Filiale einer Bäckerei an der Mindener Straße und bedrohte eine 20-jährige Angestellte mit einem Messer....

Lokales

Osnabrück. Ab kommenden Donnerstag, 14. Januar, verlegt die SWO Netz auf der Darumer Straße Strom- und Glasfaserleitungen. Dazu wird die Straße im Abschnitt zwischen...

Lokales

Osnabrück. Bei der Maskenpflicht an sämtlichen Schulen im Kreisgebiet gibt der Landkreis Osnabrück mit Blick auf viele Anfragen und Diskussionen Hinweise zu den erlaubten...

Lokales

Osnabrück. Das Homeoffice ist im Kampf gegen Corona wichtiger denn je. Deshalb setzt der Landkreis Osnabrück als Arbeitgeber auf das Arbeiten von daheim und...

Lokales

Osnabrück. Die FDP/CDW-Gruppe im Kreistag des Landkreises erneuert angesichts der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Krise die Forderung, Schulen umgehend mit Luftfiltersystemen auszustatten und hat...

Advertisement