Erneute Operation bei VfL-Spieler Simon Haubrock

Simon Haubrock | Foto: Nico-Andreas Paetzel

Osnabrück. Simon Haubrock musste sich nach seiner Sprunggelenksverletzung vor einem Jahr einer erneuten Operation unterziehen. Der 19-Jährige wird in Folge dessen noch rund drei Monate ausfallen.

In der Vorbereitung auf die Saison 2018/19 zog sich Simon Haubrock im Training in einem Zweikampf um den Ball eine Sprunggelenksverletzung zu. Im März 2019 nahm der Defensivspieler das Athletiktraining auf, nun musste er sich erneut einer Operation unterziehen, um einen freien Gelenkkörper im rechten Sprunggelenk zu entfernen. Damit steht Haubrock dem VfL Osnabrück rund drei Monate nicht zur Verfügung.

Ajdini pausiert

Auch Bashkim Ajdini kann aktuell nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen. Der Außenbahnspieler hat sich im Testspiel gegen Union Nettetal die rechte Adduktorensehne gezerrt, wodurch der 26-Jährige vorerst zu einer Pause gezwungen ist.