Social Media

Durchsuchen

Kultur

Kinder- und Jugendtheater erhält großzügige Spende

Der Aufbau des Impfzentrums in der Halle Nord ist in vollem Gange. Derzeit sind die Messebauer aktiv. Foto: Amt für Kommunikation, Stadt Münster

OSKAR, die Kinder- und Jugendtheatersparte am Theater Osnabrück, feierte letztes Jahr seinen 10. Geburtstag, aber natürlich gilt es nach wie vor, jährlich die finanzielle Hürde von 85.000 für den Förderverein OSKARs Freunde zu meistern, um die drei Mitglieder des OSKAR-Ensembles zu finanzieren. Hierfür braucht es Mitgliedsbeiträge, Spender und Sponsoren.
Nun durfte OSKAR sich über eine großzügige Spende des Rotary Clubs Osnabrück Süd freuen, die vom Präsidenten Günther Füllbier und Norbert Stallkamp an Christiane Wulff, Vorsitzende des Fördervereins OSKARs Freunde e. V., und Theaterintendant Ralf Waldschmidt überreicht wurde. Mit 1.700 Euro unterstützt der Club das Kinder- und Jugendtheater – und das ist nicht die erste Spende der Rotarier an OSKAR. Seit vielen Jahren unterstütze man OSKAR von Herzen gern, nicht nur, weil die Rotarier neben ihrer internationalen Ausrichtung natürlich auch regionale Projekte für förderungswürdig hielten, sondern auch, weil sich der Club vor allem die Förderung junger Menschen auf seine Fahnen geschrieben habe, so Norbert Stallkamp. Präsident Günther Füllbier betonte an dieser Stelle die Wichtigkeit neuer Mitglieder und Förderer, um auch in Zukunft – den rotarischen Zielen folgend – die konstante Unterstützung relevanter Projekte zu gewährleisten. Hier konnte sich Christiane Wulff nur anschließen: „Unser Hauptziel in diesem Jahr ist das Werben neuer Fördervereinsmitglieder, die durch ihre Mitgliedschaft als Multiplikatoren in die Stadtgesellschaft tragen, wie wichtig OSKAR ist“, betone sie. Für die kommende Spielzeit suche man außerdem weiterhin nach Paten und Sponsoren, die eine OSKAR-Produktion finanziell unterstützen können.

Die nächste OSKAR-Premiere steht bereits vor der Tür: Am 19.4. hat mit „Die unbekannte Stadt“ ein Stück aus der Feder und in der Regie von Anis Hamdoun Premiere, der mit seiner Inszenierung von „The Trip“ von Osnabrück aus deutschlandweit Bekanntheit erlangte. Erneut wird seine eigene Fluchterfahrung wichtiger Teil dieser Theaterarbeit sein – und Jugendlichen ab 14 Jahren neue und ungeahnte Blickwinkel auf ein aktuelles Thema erschließen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Ein Exhibitionist hat sich Montagnachmittag in einer Eurobahn neben einer 21-Jährigen entblößt und selbst befriedigt. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Osnabrück. Im Zoo Osnabrück sind Jungtiere bei den Bisons und Zwergziegen zur Welt gekommen. Die Jungtiere erkunden bereits munter ihre Umgebung und ermöglichen den...

Advertisement