Osnabrücker Startup „Bugfoundation“ lehnt Angebot in VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ ab

Verhandlung endet ohne Handschlag

Die Investoren Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel nehmen die Burger von "Bugfoundation" genau unter die Lupe. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

Osnabrück. „Wir stellen köstliche, gesunde und nachhaltige Lebensmittel her“, mit diesem Satz starteten Baris Özel und Max Krämer aus Osnabrück ihren Pitch in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“. Für ein Investment von 225.000 Euro wollten sich die Freunde von 7,5 Prozent ihrer geliebten Firma trennen. Doch die Verhandlung endete ohne einen Handschlag. 

Die beiden Osnabrücker präsentierten und servierten den „Löwen“ Deutschlands ersten Insektenburger, bestehend aus Buffalowürmern sowie vegetarischen Zutaten. Die Juroren waren zuerst skeptisch. „Du musst den Leuten beibringen, dass sie Insekten essen sollen“, sagte Unternehmer Frank Thelen in der Sendung.

Vier Löwen ausgestiegen – Letztes Angebot von Dagmar Wöhrl

Nachdem Ralf Dümmel, Frank Thelen, Georg Kofler und Carsten Maschmeyer das Angebot von 7,5 Prozent der Firmenanteile abgelehnt haben, forderte Dagmar Wöhrl ein neues Angebot von den beiden Gründern. Baris Özel und Max Krämer haben ihr ein neues Angebot unterbreitet: 10 Prozent Unternehmensanteile für 250.000 Euro Investment. Wöhrl forderte daraufhin 20 Prozent der Firmenanteile für 300.000 Euro. Die Osnabrücker Unternehmer zogen sich daraufhin zurück und haben sich erneut beraten.

„Wir dürfen uns nicht unter Wert verkaufen“

Mehr Prozente für mehr Geld – Der Plan ging nicht auf. Dagmar Wöhrl forderte doppelt so viele Anteile. Einverstanden waren die beiden Osnabrücker damit nicht. Deshalb folgte ein neues Angebot von Dagmar Wöhrl: 20 Prozent der Firmenanteile für 300.000 Euro.

„Wir dürfen uns nicht unter Wert verkaufen“, war den beiden Gründern klar. Aus diesem Grund haben die beiden Bugfoundation-Chefs das Angebot der Investorin abgelehnt. „Das Bauchgefühl hat gestimmt, das Angebot war nicht schlecht und vom Know-How hätten wir profitiert. Aber wir müssen auch einfach unseren eigenen Marktwert betrachten.“

Max Krämer (l.) und Baris Özel aus Osnabrück präsentieren mit „Bugfoundation“ einen Burgerpatty aus Insekten. Sie erhoffen sich ein Investment von 225.000 Euro für 7,5 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: MG RTL D / Bernd-Michael Maurer

(Weiterlesen: Osnabrücker Startup sucht in VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“ nach Investoren)