Schnelleres Internet im Landkreis Osnabrück

Arbeiten zum Einblasen von Glasfaser | Foto: friso gentsch / eye-work.com - EWE AG

Der Telekommunikationsspezialist EWE mit seiner regionalen Marke osnatel investiert weiter in den lokalen Breitbandausbau. In 2016 hat osnatel 113 weitere Kabelverzweiger mit rund 19.000 Haushalten und Gewerbebetrieben im Landkreis Osnabrück erschlossen.

Durch den Ausbau des Glasfasernetzes und die Erschließung der Kabelverzweiger ermöglicht EWE Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s mit dem Einsatz der Vectoring-Technologie. Kabelverzweiger sind die Knotenpunkte, in denen die Kupfer-Hausanschlussleitungen der einzelnen Kunden gebündelt sind. Die jeweiligen Datenübertragungsraten hängen am Ende von der Qualität und Länge der einzelnen Kupfer-Hausleitung ab. In vielen Gemeinden im Landkreis Osnabrück werden auch aktuell Tiefbauarbeiten durchgeführt, Glasfaserkabel verlegt und neue Technikschränke aufgebaut. Internetangebote wachsen fortlaufend und dadurch wächst auch die Nachfrage nach schnellen Verbindungen. Mit dem kontinuierlichen Ausbau des Breitbandnetzes bietet osnatel im Raum Osnabrück eine stetig wachsende Infrastruktur, die diese hohen Bandbreiten ermöglicht.

„Als regionaler Anbieter ist es für uns ein besonderes Anliegen, vor allem auch im Raum Osnabrück die Breitbandversorgung weiter auszubauen. Schnellere Internetverbindungen stehen unter anderem in den Orten Bad Rothenfelde, Wallenhorst, Melle, Bissendorf und Bramsche zur Verfügung“, sagt Ralf Stratmann, Leiter Region osnatel/Privatkunden.

„Zusammen mit dem Ausbau in den vergangenen Jahren profitieren insgesamt rund 60.000 Haushalte und zahlreiche Betriebe im Landkreis. Kürzlich haben wir beispielsweise die Ausbauarbeiten in Glandorf abgeschlossen, sodass hier für über 300 zusätzliche Haushalte schnellere Datenübertragungsraten möglich sind.“

Schnelleres Internet im Landkreis Osnabrück - Schnelleres Internet im Landkreis Osnabrück
Arbeiten am Technikschrank | Foto: EWE TEL GmbH

Um möglichst viele Haushalte und Gewerbebetriebe in Osnabrück mit schnellem Internet versorgen zu können, setzt EWE auf unterschiedliche Erschließungsmodelle. Dazu gehören auch Kooperationen mit regionalen Partnern: So konnte beispielsweise durch eine Kooperation von osnatel mit den Stadtwerken Osnabrück in 2016 die Gemeinde Wallenhorst komplett erschlossen werden, sodass knapp 7.000 Haushalte Highspeed-Internet bekommen können.

„Hohe Datenübertragungsraten sind heutzutage enorm wichtig – sowohl für Privathaushalte, aber gerade auch für Gewerbebetriebe“, sagt Guido Ullmann, Leiter Region osnatel/Geschäftskunden. „Natürlich prüfen wir auch aktuell, wo wir einen weiteren Breitbandausbau realisieren können. Darüber hinaus nutzen immer mehr Gewerbetreibende die Möglichkeit eines Glasfaserdirektanschlusses.“