Addi-Vetter-Cup 2017: SV Hellern gelingt fast die Sensation

Bildergalerie

Foto: Luca Engwicht

Auch beim zweiten Vorrundenspieltag des Addi-Vetter-Cups 2017 blieb es mit Überraschungen weitesgehend aus. Dennoch sorgte SV Hellern III mit dem Einzug in die Zwischenrunde für die Sensation. Der SVH war insgesamt mit allen drei Herrenmannschaften vertreten, unterstützt von den eigenen über 100 SVH-Fans.

Neben dem SSC Dodesheide schickt nun auch der SV Hellern mit der ersten und dritten Herrenmannschaft zwei Teams in die nächste Runde. Während die erste Herren sich gekonnt in Gruppe F gegen SC Schölerberg, SV Eintracht Osnabrück und im vereinsinternen Duell gegen SV Hellern II durchsetzte, erreichte SV Hellern III in Gruppe E hinter Bezirksligist TuS Haste den zweiten Tabellenplatz und schickte dabei die höherklassigen Mannschaften SV Atter und TuS Nahne nach Hause. Für die zweite Herren vom SV Hellern hat es leider nicht für die Zwischenrunde gerreicht. Mit dem VfR Voxtrup ist gestern der nächste Gastgeber in das Turnier gestartet.

Trotz der 2:1 Niederlage im letzten Vorrundenspiel gegen BW Schinkel konnte der VfR durch die zwei verdienten Siege zuvor den ersten Tabellenplatz für sich behaupten. Folgende Mannschaften haben sich für die Zwischenrunde am 29.12. qualifiziert: SV Hellern, SV Hellern III, VfR Voxtrup, BW Schinkel, Spielverein 16, TuS Haste, RW Sutthausen und SV Eintracht Osnabrück.