Langer Adventssamstag: Viele Besucher in der Osnabrücker Innenstadt

Foto: Next Choice, via OMT

Die Osnabrücker Innenstadt war am zweiten Adventssamstag gut gefüllt. Der lange Adventssamstag mit Öffnungszeiten bis 22 Uhr hat laut dem Stadtmarketing tausende Besucher in die City gelockt.

Die weihnachtliche Stimmung stellte sich bei Schneeflocken, festlichem Lichterglanz und Glühweinduft von ganz alleine ein. „Weihnachtsmarkt und Ladenöffnung haben sich offenbar gegenseitig beflügelt. Die Innenstadt war sehr gut besucht, die Menschen waren bester Laune. Ein toller Samstag für den Einzelhandel und die Aussteller“, zeigt sich Petra Rosenbach, Geschäftsführerin der Osnabrück – Marketing und Tourismus GmbH, zufrieden.


Auch die Rückmeldungen aus dem Einzelhandel deuten auf eine insgesamt gute Bilanz. „Dieser Samstag war bisher der stärkste Tag des Jahres“, fasst Dirk Pallapies, Geschäftsführer von Galeria Kaufhof zusammen. Er ist überzeugt, dass mit dem langen Adventssamstag die „heiße Phase“ im Weihnachtsgeschäft eingeläutet wurde. Durch die winterlichen Temperaturen war Pallapies zufolge die Nachfrage an Jacken, Strickpullover, Mützen und Handschuhen besonders groß. „Die TOP Seller waren bei den Haushaltswaren alles um das Thema Kochen, vom Bräter bis hin zum Kochgeschirr. Im Bereich der Parfümerie sind die Düfte neben Geschenkboxen für Damen und Herren besonders gefragt. Und im Bereich Uhren dreht sich alles um das Thema Smart Watch – und für die Frauen darf es auch blinken und funkeln: Diamantschmuck ob Kette, Ring oder Ohrstecker, in neuen Varianten der Marke Moncara sind sehr beliebt“, so Pallapies.

Auch Vanessa Waldvogel von Schäffer zeigt sich zufrieden: „Der lange Shoppingsamstag bis 22 Uhr wurde sehr gut angenommen“, so die Geschäftsführerin. „Insbesondere im Spielwarenbereich lassen sich gut die diesjährigen Highlights feststellen. Mit dabei, wie jedes Jahr, natürlich Lego und Playmobil – hier gibt es eine neue attraktive Polizeistation. Als Neuheit hat die Kugelbahn Gravitrax von Ravensburger eingeschlagen und ist bereits nur noch vereinzelt zu bekommen“, so Waldvogel, die dazu rät, sich nicht auf überhöhte Onlinepreise für das Starterpaket (UVP 49,99 €) von bis zu 200,- € einzulassen und lieber bis zum nächsten Jahr zu warten. „Ich freue mich selber sehr darüber, dass wir in diesem Jahr wieder sehr viel Porzellan verkaufen konnten. Das Interesse am schön gedeckten Tisch zu Hause zu essen und vorher vielleicht gemeinsam zu kochen steigt definitiv.“ TOP Seller bei Schäffer sind darüber hinaus im Küchenbereich Küchen- und Steakmesser, sowie Geschenke rund um den Grill. Außerdem sind Waldvogel zufolge Geschenke rund um das Badezimmer, Outdoorleuchten für den Garten und Gutscheine für die Kochschule von Schäffer beliebt.

Passantenfrequenzen bestätigen die positive Resonanz

Auch die Passantenzahlen bestätigen einen erfolgreichen Shoppingsamstag. So zählten die sieben Messpunkte über den gesamten Samstag rund 233.000 Passantenbewegungen. Allein in den Abendstunden – von 19.00 bis 22.00 Uhr – konnten insgesamt 43.000 Zählungen erfasst werden.Im Vergleich zum langen Adventssamstag 2016 wurde allerdings ein Rückgang von insgesamt 26% verzeichnet, was sicherlich auf das winterliche Wetter mit Glatteisgefahr zurückzuführen ist. Der erste lange Samstag am 30. September in diesem Jahr lässt sich im Gegensatz dazu mit rund 150.000 Passantenfrequenzen mit einem „normalen“ Samstag, wie z.B. am 18. November vergleichen.

Anzeige

Über pm 115 Artikel

Dieser Artikel ist eine Pressemitteilung. Diese wurde von der Redaktion ggf. ergänzt oder gekürzt.