Serie von Pkw-Aufbrüchen in Osnabrück geklärt

Symbolfoto

Nach intensiven Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen klärte die Bramscher Polizei am Donnerstag eine umfassende Serie von Pkw-Einbrüchen auf, und ermittelte einen Tatverdächtigen.

Seit März 2017 häuften sich die Taten in Bramsche und Wallenhorst. In allen Fällen hebelte der Täter an den Scheiben der Autos und brachte sie so zum Platzen. Vereinzelt wurden auf die Art auch im angrenzenden Osnabrück Fahrzeuge angegangen.

Betroffen waren überwiegend Fahrzeuge die auf Friedhofsparkplätzen abgestellt waren. Ins Visier gerieten jedoch auch Autos auf dem Parkplatz der Firma „Duni“ in Bramsche. Aus den Pkw entwendete der Täter sichtbar abgelegte Taschen und Behältnisse. Abgesehen hatte er es jedoch ausschließlich auf das darin befindliche Bargeld. Andere Gegenstände, die der Mann bei den Taten vorgefunden hatte, warf er weg.Teilweise konnten diese auch wieder aufgefunden werden.

Am Mittwochabend, unmittelbar nach der Begehung von zwei Aufbrüchen in Bramsche und Wallenhorst, nahm die Polizei dann einen 26-jährigen Mann aus Bramsche-Achmer fest. Der Tatverdächtige zeigte sich umfassend geständig und räumte 40 Taten ein.

Die Beamten durchsuchten die Wohnung des 26-Jährigen. Nach weiteren polizeilichen Maßnahmen, und in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück, wurde der Mann in Freiheit entlassen.