2. Runde der Zoo-Lotterie: Hauptgewinn noch zu haben

Mit Los für einen Euro soziale Einrichtungen unterstützen

Mit einem Euro Gutes tun: Die Zoo-Lotterie startet an diesem Samstag und der Hauptgewinn, ein VW up!, ist noch zu haben (Heinz Leufker, Ursula Hilprecht (ehrenamtliche Wohnberater), Dieter Höfner (Bürgerstiftung), Katharina Oelke (Fachdienst Bürgerengagement und Seniorenbüro der Stadt Osnabrück), Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, Gabriele Gold (Leiterin Zoo-Lotterie) und Reinhard Sliwka (Zoopräsident)). Foto: Zoo Osnabrück (Lisa Josef)

Die Zoo-Lotterie geht an diesem Samstag in die „Herbstrunde“: Vom 26. August bis 1. November kann man für einen Euro pro Los sein Glück versuchen und gleichzeitig Gutes tun. Der Hauptgewinn, ein VW up!, wartet noch auf einen Gewinner.

Die Zoo-Lotterie 2017 geht an diesem Samstag, 26. August, in die Herbstrunde. An dem Verkaufshäuschen am Nikolaiort kann man dann wieder täglich zwischen 11 und 19 Uhr sein Glück versuchen. Das Los kostet einen Euro. Bislang wurden 29.000 Lose verkauft. Dabei steckte in rund 6.000 Losen ein Gewinn – von den 50.000 Gewinnen warten also noch tausende auf einen neuen Besitzer. „Wir suchen jedes Jahr aufs Neue andere Gewinne. In diesem Jahr kann man Brettspiele oder Küchenutensilien, beispielsweise hochwertige Salz- und Pfeffermühlen genauso wie Kinderspielzeug wie zum Bespiel Kaleidoskope oder Stofftiere gewinnen“, berichtet die Leiterin der Zoo-Lotterie Gabriele Gold. Außerdem ist noch der Hauptgewinn, ein VW up! vom Volkswagenzentrum Starke, in der Lostrommel. „Es freut mich, dass die Zoo-Lotterie seit so vielen Jahren erfolgreich in der Stadt Lose verkauft und der Zoo den Erlös mit wechselnden sozialen Einrichtungen teilt“, so Oberbürgermeister Wolfgang Griesert, der seit 2015 die Schirmherrschaft der Zoo-Lotterie innehat. In diesem Jahr gehen 60 Prozent des Reinerlöses an den Zoo Osnabrück und jeweils 20 Prozent an den Verein Friedensorgel sowie den Fachdienst Bürgerengagement und Seniorenbüro der Stadt Osnabrück.

2. Runde der Zoo-Lotterie: Hauptgewinn noch zu haben - 2. Runde der Zoo-Lotterie: Hauptgewinn noch zu haben
Mit einem Euro Gutes tun: Die Zoo-Lotterie startet an diesem Samstag und der Hauptgewinn, ein VW up!, ist noch zu haben (Heinz Leufker, Ursula Hilprecht (ehrenamtliche Wohnberater), Dieter Höfner (Bürgerstiftung), Katharina Oelke (Fachdienst Bürgerengagement und Seniorenbüro der Stadt Osnabrück), Reinhard Sliwka (Zoopräsident), Gabriele Gold (Leiterin Zoo-Lotterie) und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert). Foto: Zoo Osnabrück (Lisa Josef)

Der Verein Friedensorgel unterstützt den Neubau einer Orgel für die evangelisch-lutherische Katharinenkirche. Die derzeitig genutzte Orgel weise durch ihr Alter erhebliche Mängel auf, erklärt Rainer Westermann vom Verein Friedensorgel. „Die neue Orgel soll ein modernes, musikalisch bedeutendes Instrument werden, das auch über die Gemeindegrenzen hinaus ein zukünftiger Anziehungspunkt für Konzerte und andere Veranstaltungen auf hohem Niveau sein wird. Mit unserem Anteil an der Zoo-Lotterie kommen wir diesem Ziel ein Stück näher.“ Der Fachdienst Bürgerengagement und Seniorenbüro der Stadt Osnabrück möchte mit dem Erlös den Aktionsfonds „Barrierefreies Zuhause“ aufstocken, so Katharina Oelke vom Seniorenbüro der Stadt Osnabrück. Der Fonds wurde durch die ehrenamtlichen Wohnberaterinnen und Wohnberater des Seniorenbüros in Kooperation mit der Bürgerstiftung Osnabrück ins Leben gerufen und wird durch Katharina Oelke betreut. „Oft reichen die finanziellen Möglichkeiten Betroffener nicht aus auch nur kleinere Beträge für einfache Veränderungen aufzubringen, um in ihrem gewohnten Wohnumfeld zu verbleiben. Damit hier Hilfe möglich ist, wurde der Aktionsfonds eingerichtet“, so Oelke. Der Osnabrücker Zoo wird seinen Teil des Reinerlöses für den Umbau der Löwenanlage nutzen. „Die Anlage der Löwen und das Löwenhaus werden deutlich vergrößert und umgebaut, sodass dann auch wieder Löwennachwuchs möglich wird“, berichtet Zoopräsident Reinhard Sliwka. Löwenfans können nicht nur über den Loskauf den Umbau der Löwenanlage unterstützen, sondern auch über den Verein „Löwen für Löwen“. Der Verein wurde gegründet, um Spenden für den Umbau zu sammeln.

2016 gingen in der Zoo-Lotterie rund 80.000 Lose über den Tresen. „Im letzten Jahr konnten wir die Zoo-Lotterie verlängern und auch noch während der Weihnachtszeit Lose verkaufen. In diesem Jahr ist dies nicht möglich und so ist am 1. November Schluss“, erklärt Gabriele Gold die hohen Verkaufszahlen aus dem letzten Jahr.

Zoo-Lotterie und Dschungel-Lotterie

Beim Verkaufshäuschen am Nikolaiort können Loskäufer ihr Glück zwischen dem 26. August und 1. November montags bis samstags von 11 bis 19 Uhr versuchen. Im Zoo selbst steht auch ein Verkaufshäuschen, in dem Lose für die sogenannte Dschungel-Lotterie verkauft werden. Diese wird losgelöst von der Zoo-Lotterie durchgeführt. Der Reinerlös fließt komplett an den Zoo Osnabrück und als Hauptpreis winkt ein eBike von Smart im Wert von 2.000 Euro.