Social Media

Suchen...

Blaulicht

Finanzämter und Polizei warnen vor Betrügern in Osnabrück

Symbolfoto: Unsplash, Jonas Augustin

Osnabrück. Bei den Osnabrücker Finanzämtern gehen Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern ein, die darauf hinweisen, dass sich bei ihnen telefonisch ein vermeintlicher Mitarbeiter vom Finanzamt gemeldet habe. Dieser wolle nun zeitnah zwecks Durchführung der Grundsteuerreform bei ihnen eine Immobilienbesichtigung durchführen, um die neuen Einheitswerte erheben zu können.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass vonseiten der Finanzämter im Zuge der Grundsteuerreform keine Besichtigungen der Immobilien durchgeführt werden.

Es sollten daher keine Termine vereinbart und insbesondere unbekannten Personen der Zutritt zur Immobilie verwehrt werden.


Die Polizei schließt sich dieser Warnung an und rät allgemein davon ab, fremden Personen ohne nachvollziehbares und belegtes Anliegen Zutritt zum Grundstück oder der Immobilie zu gewähren.

PM/Polizei Osnabrück

Auch interessant

Deutschland & Welt

München. Tanken ist in Deutschland im Vergleich zur Vorwoche deutlich günstiger geworden. Dies gilt insbesondere für Diesel: Wie die aktuelle ADAC Auswertung der Kraftstoffpreise...

Blaulicht

Melle. Ein 34-jähriger LKW-Fahrer beabsichtigte am Dienstagmittag von der Osnabrücker Straße aus rückwärts auf ein Firmengelände eines Metallwarenherstellers zu fahren. Dazu setzte er auf...

Blaulicht

Alfhausen. Am Freitagnachmittag kam es auf der Bersenbrücker Straße, im Kreuzungsbereich Brandewieden Boll – Vossbrink, zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr, bei der drei Personen...

Lokales

Hilter. Der Landkreis Osnabrück erneuert an der Kreisstraße 333 (Iburger Straße) zwischen Hilter-Wellendorf und Borgloh die Fahrbahndecke sowie ein Teilstück des Radweges. Für diese...

Deutschland & Welt

München. Für die Fahrer von Benziner-Pkw ist das Sparpotenzial beim Tanken durch die Wahl des richtigen Zeitpunktes in den vergangenen Monaten größer geworden. Wie...

Deutschland & Welt

Osnabrück. Niedersachsen lehnt eine dauerhafte Senkung der Umsatzsteuer in der Gastronomie ab. Das geht aus einer Antwort des Finanzministeriums auf eine Kleine Anfrage der...

Blaulicht

Bramsche. Eine 22-Jährge beabsichtigte am Mittwochmittag mit ihrem Peugeot von einem Grundstück nach rechts auf die Wittefelder Alle in Richtung Vördener Straße einzubiegen. Beim...

Deutschland & Welt

Wiesbaden. Im Juni 2022 verbuchten die Beherbergungsbetriebe in Deutschland 48,9 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt,...

Anzeige