Social Media

Suchen...

Deutschland & Welt

LKA Niedersachsen meldet keine Zunahme bei Kraftstoffdiebstahl und Tankbetrug in Niedersachsen

Themenbild: Pixabay

Hannover. Der starke Preisanstieg für Kraftstoffe führte Anfang März zu einer angespannten Situation für viele Menschen.

Aufgrund der aktuellen Situation untersuchten die Spezialistinnen und Spezialisten des LKA Niedersachsen, ob der Preisanstieg auch zu einer erhöhten Kriminalitätsbelastung in diesem Zusammenhang geführt hat. Dabei wurde nun festgestellt, dass sich die Fallzahlen in den entsprechenden Deliktfeldern auf unverändertem Niveau im Vergleich zu den Vormonaten bewegen. Die Anzahl der polizeilich festgestellten Vorfälle befindet sich täglich und gleichbleibend im unteren zweistelligen Bereich, das zeigen die Daten der Eingangsstatistik. Der plötzliche Preisanstieg für Kraftstoffe seit März 2022 führte demnach bislang nicht zu einem erhöhten Aufkommen von polizeilichen Anzeigen aufgrund von Kraftstoffdiebstahl oder Tankbetrug.

Bei einem längerfristigen Vergleich der Monate März von 2021 und 2022 lässt sich bezüglich der Fallzahlen lediglich eine geringe Tendenz nach oben beobachten.


Diese aktuellen Daten können nicht über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) abgebildet werden. Aus diesem Grund ziehen die Analystinnen und Analysten des LKA Niedersachsen die Eingangsstatistik zur Rate, welche bei der Beobachtung von aktuellen Trends aussagekräftige Ergebnisse erzielen kann. Die Statistik basiert auf Eintragungen im Bearbeitungssystem NIVADIS.

Sollten die Preise auch weiterhin erhöht bleiben, kann es auch in Niedersachsen zu einem Anstieg der Fallzahlen kommen. Das LKA Niedersachsen beobachtet auch weiterhin, ob es zukünftig vermehrt zu Kraftstoffdiebstählen und Tankbetrügereien kommen wird.

Das LKA Niedersachsen gibt folgende Tipps zum Schutz vor Kraftstoffdiebstahl:

  • Parken Sie Ihr KFZ wenn möglich in Garagen oder auf eingefriedeten Grundstücken.
  • Stellen Sie Ihr Fahrzeug auf gut beleuchteten und belebten Flächen ab, vermeiden Sie das Parken auf abgelegenen Straßen.
    Stehen Sie auf Rasthöfen nah bei anderen Personen und geben Sie aufeinander acht.
  • Achten Sie beim Parken darauf, mit dem Tankdeckel zu einer Wand ö. ä. zu stehen.

PM/Landeskriminalamt Niedersachsen

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Kreuzung Holtstraße / Petersburger Wall hat sich in der Vergangenheit zum Unfallschwerpunkt entwickelt. Die Unfallkommission, der unter anderem Vertreterinnen und Vertreter von...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Blaulicht

Bissendorf. Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Montagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 19:52 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Heizungsanlage mit...

osna.live

Osnabrück. Die Niels-Stensen-Kliniken lockern die pandemiebedingten Besuchsbeschränkungen in den Krankenhäusern. Die Lockerung erfolgt in zwei Schritten. Ab Samstag, 14. Mai, werden die Besuchszeiten auf...

Lokales

Osnabrück. Während der Maiwoche steht ein Riesenrad als neue Attraktion auf dem Parkplatz Große Domsfreiheit. Der Wochenmarkt an den Samstagen 14. und 21. Mai...

Blaulicht

Osnabrück. Eine gefährliche Körperverletzung aus dem Februar zeigte ein 26-jähriger Osnabrücker am vergangenen Wochenende bei der Polizei an. Der Mann meldete sich erst jetzt...

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zu Sonntag kam es in der „Wörthstraße“ zu einem Straßenraub, bei dem ein 38-jähriger Osnabrücker leicht verletzt wurde. Der Täter...

Lokales

Osnabrück. Der Sommer ist da, die Menschen zieht es nach draußen. Erfahrungsgemäß steigt jetzt der Wasserverbrauch in der Region Osnabrück. Vor dem Hintergrund klimatischer...

Anzeige