Social Media

Suchen...

Blaulicht

Täterfestnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in der Buersche Straße – Polizei sucht Zeugen

Symbolfoto: Unsplash, Jonas Augustin

Osnabrück. Am vergangenen Freitagabend (07.01) kam es gegen 20:30 Uhr im Bereich der Haltestelle „Alte Poststraße“ in der Buersche Straße zu einem versuchten Raub unter Einsatz eines Messers auf einen 16-Jährigen aus Bramsche. Der Jugendliche wurde dabei durch einen Stich in den Oberkörper schwer verletzt. Aufgrund der sofortigen medizinischen Versorgung bestand keine konkrete Lebensgefahr bei dem Opfer. Die Polizei Osnabrück richtete noch am Wochenende eine Mordkommission ein.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand waren mindestens zwei jugendliche Tatverdächtige im Alter von 16 und 17 Jahren in das Tatgeschehen verwickelt. Nach intensiven Ermittlungen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück durch das Amtsgericht Osnabrück am 13.01.2022 ein Haftbefehl gegen den 17-jährigen Tatverdächtigen wegen des dringenden Tatverdachtes des versuchten Mordes, des gemeinschaftlich begangenen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung erlassen. Der Beschuldigte konnte noch im Laufe des 13.01.2022 festgenommen werden. Er wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Der Haftbefehl gegen den 17-jährigen Tatverdächtigen wurde bei der Vorführung beim AG Osnabrück außer Vollzug gesetzt. Er wurde mit einer Anordnung einer einstweiligen Unterbringung (nach §72 Jugendgerichtsgesetz) an eine Jugendhilfeeinrichtung übergeben.

Die Ermittlungen zum Tatgeschehen dauern an

Die Polizei Osnabrück sucht in diesem Zusammenhang einen Teil des mutmaßlichen Tatwerkzeuges. Es handelt sich dabei um eine Messerklinge mit einem auffälligen aufgedruckten Muster (siehe Vergleichsmesser im Bild).

Die Klinge stellt ein wichtiges Beweismittel dar und könnte im Bereich Buersche Straße/Bohmter Straße und im Nahbereich der Aral-Tankstelle entsorgt worden sein.

Die Ermittler der Mordkommission sucht darüber hinaus Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen machen können. Diese werden gebeten, sich unter 0541/327-3103 oder -2215 zu melden.

PM/Polizei Osnabrück

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Einen gemeinsamen Urlaub können sich nicht alle Familien leisten. Das Land Niedersachsen fördert Erholungsurlaube für Familien mit geringem Einkommen. „Eine gemeinsame Auszeit ist...

Blaulicht

Osnabrück. Im Osnabrücker Stadtgebiet kam es am gestrigen Samstag erneut zu zwei Versammlungen im Kontext „Corona“. Sowohl die Demonstration zum Thema „Grundrechte sind nicht...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagnachmittag, gegen 16 Uhr, befuhr ein 63-Jähriger mit seinem Citroen inklusive Anhänger die A30 in Richtung Rheine. In Höhe einer Autobahnbrücke im...

Lokales

Osnabrück. Neue Regeln für die Impfung mit Johnson & Johnson: Nach Änderung der Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung des Bundes benötigen Menschen, die zunächst diesen Impfstoff erhalten haben,...

Blaulicht

Osnabrück. Am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, ist es in der Pferdestraße zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei gekommen, nachdem in einem Mehrfamilienhaus unweit...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 17.1. – Dissen...

Blaulicht

Osnabrück. Am Sonntagmorgen gegen 07:00 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung einer Doppelhaushälfte in Bramscher Straße unweit der Süntelstraße. Ein aufmerksamer...

Blaulicht

Bramsche. Am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Opel die K150 („Malgartener Straße“) in Richtung Epe. In Höhe der Hausnummer 45...

Anzeige