Social Media

Suchen...

Lokales

VfL Osnabrück: Neue Coronaverordnung hat Auswirkungen auf das Heimspiel gegen Freiburg

Symbolfoto: Henning Hünerbein

Osnabrück. Die am Mittwoch, den 24. November in Kraft getretene Coronaverordnung für das Land Niedersachsen hat Auswirkungen auf die Zulassung von Zuschauern für das Heimspiel des VfL Osnabrück gegen den SC Freiburg II am kommenden Sonntag (28.11.2021, 13:00 Uhr, Bremer Brücke). Grundsätzlich kann das Spiel mit Zuschauern stattfinden, allerdings unter neuen Bedingungen.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Grundsätzlich wurde die zugelassene Zuschauerkapazität auf maximal 50 Prozent reduziert. Das bedeutet, dass am Sonntag maximal 7.989 Zuschauer zugelassen sind
  • Weiterhin gilt der 2G-Status. Das bedeutet, dass ausschließlich genesene und geimpfte Personen Zutritt zum Stadion erhalten (am Eingang ist sowohl der Impfnachweis/das Genesenen-Zertifikat und ein Lichtbildausweis vorzuzeigen). Ausgenommen von der 2G-Regel bleiben Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Personen mit einer medizinischen Kontraindikation bzw. Personen, die an einer medizinischen Studie teilnehmen (muss per E-Mail an ticketing@vfl.de im Vorfeld des Spiels angezeigt und nachgewiesen werden)
  • Es gilt ab sofort wieder eine Maskenpflicht. Alle Zuschauer sind entsprechend verpflichtet, während des gesamten Aufenthalts im Stadion eine FFP2-Maske zu tragen (eine medizinische Maske oder sonstige Mund-Nase-Abdeckung reicht nicht aus)
  • Die Platzbelegung in den Sitzplatzbereichen erfolgt wieder im bekannten 2er-Schachbrettmuster, um den Mindestabstand zu anderen Personengruppen zu wahren.

Die Auswirkungen auf den Ticketverkauf

 

  • Aufgrund der Tatsache, dass ein neuer Hygiene-Sitzplan in den Sitzplatzbereichen entwickelt werden musste, wurden alle bereits erworbenen Sitzplatzkarten storniert. Bedeutet: Die bereits erworbenen Eintrittskarten für die Sitzplatzbereiche Nord und Süd verlieren ihre Gültigkeit, ein Zutritt zum Stadion ist damit nicht möglich
  • Stehplatztickets sind von der automatischen Stornierung nicht betroffen. Bedeutet: Die bereits erworbenen Eintrittskarten für die Stehplatzbereiche Ost, Nord-Ost (Affenfelsen) und West behalten ihre Gültigkeit. Ein Zutritt zum Stadion mit diesen bereits erworbenen Tickets ist möglich. Bereits erworbene Stehplatztickets sind grundsätzlich von einer Stornierung ausgeschlossen
  • Die Rückerstattung der im Online-Shop oder bei der Ticket-Hotline gebuchten Sitzplatzkarten läuft automatisch. Der entrichtete Eintrittspreis samt der bezahlten Vorverkaufsgebühren wird auf dem Wege erstattet, wie er ursprünglich bezahlt wurde. Der Rückerstattungsprozess dauert einige Werktage, der VfL Osnabrück bittet um etwas Geduld.
  • Im Fanshop an der Bremer Brücke erworbene Sitzplatzkarten müssen dort storniert werden. Die Erstattung des Eintrittspreises wird dann per Überweisung in den nächsten Tagen erfolgen. Ein nicht mehr gültiges Sitzplatzticket kann im Fanshop aber auch direkt gegen ein neues Sitzplatzticket getauscht werden.
  • Ab Donnerstag um 13:00 Uhr können gemäß des neuen Hygienesitzplans Tickets neu gebucht werden. Hier erhalten zunächst Inhaber einer Lebenslangen Dauerkarte und einer Dauerkarte KOMBI die Buchungsmöglichkeiten eingeräumt.

Die neuen Buchungs- und Verkaufsphasen

 

  • Donnerstag, 25.11.2021 ab 13:00 Uhr: Inhaber einer Lebenslangen Dauerkarte und Inhaber einer Dauerkarte KOMBI können pro Dauerkarte ein Ticket buchen, haben aber keinen Anspruch mehr auf den angestammten Platz
  • Freitag, 26.11.2021 ab 10:00 Uhr: Alle Fans, die über die oben genannten Dauerkartenbesitzer hinaus bereits ihr Vorkaufsrecht ausgeübt oder/und Tickets für das Heimspiel gegen den SC Freiburg II erworben haben, erhalten ein Vorkaufsrecht und können analog zu dieser Anzahl Tickets buchen
  • Freitag, 26.11.2021 ab 15:00 Uhr: Freier Verkauf

Die Verkaufsstellen

 

  • Online-Shop: www.vfl.de/ticketshop
  • Ticket-Hotline: 01806 77 18 99 (Montag bis Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr ist die Hotline erreichbar (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus dem dt. Mobilfunknetz))
  • Fanshop Bremer Brücke (Öffnungszeiten Montag bis Freitag von 13:00 bis 18:00 Uhr)„Die Pandemie-Situation bleibt dynamisch und erfordert von allen Akteuren entsprechende Maßnahmen. Wir haben dazu heute unter Hochdruck neue und angepasste Lösungen diskutiert und realisieren können. Wir hoffen auf das Verständnis aller Fans, dass wir kurzfristig auf die neue Coronaschutzverordnung reagieren müssen, was direkte Auswirkungen auf den Ticketverkauf und den Stadionbesuch hat. Den entsprechenden Aufwand für all diejenigen, die bereits Sitzplatztickets für den Brückentag am Sonntag erworben haben und diese nun erneut buchen müssen, bitten wir zu entschuldigen“, erklärt Dr. Michael Welling, Geschäftsführer des VfL Osnabrück. „Wir sind uns sicher, dass wir trotz der Kurzfristigkeit, auch dank der Erfahrungen der letzten Monate – sowohl in der Administration in der Geschäftsstelle als auch bei den Fans – einen reibungslosen und stimmungsvollen Brückentag organisieren und erleben werden. Dass wir Osnabrücker einen sensiblen Umgang mit Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie an den Tag legen, haben wir gemeinsam in der Vergangenheit bewiesen. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns auch bei den Verantwortlichen aus der städtischen Verwaltung für die zielführenden Gespräche in den letzten Stunden.“

Ticketverkauf für Havelse zunächst ausgesetzt

Der bereits angelaufene Ticketverkauf für den letzten Brückentag des Jahres gegen den TSV Havelse (05.12.2021, 14:00 Uhr, Bremer Brücke) ist bis auf weiteres gestoppt. Hierzu wird separat ab der kommenden Woche nach dem Heimspiel gegen den SC Freiburg kommuniziert.

PM/VfL Osnabrück

Auch interessant

Blaulicht

Melle. Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich auf der Borgholzhausener Straße (L93), etwa 300 m vor der Landesgrenze zu NRW, ein tödlicher Verkehrsunfall. Gegen 06:20...

Blaulicht

Melle. Am Samstagabend erhielt die Polizei Melle Hinweise auf eine größere Feierlichkeit in der Bismarckstraße. Am Einsatzort stießen die Beamten auf eine Privatfeier mit...

Lokales

Osnabrück. Mehr als 400 Corona-Infektionen an einem Tag: Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück muss zunehmend höhere Fallzahlen bewältigen. Zwar wurde das Team...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagabend und in der Nacht zum Samstag führten Stadt und Polizei Osnabrück gemeinsame Kontrollen im Gastgewerbe durch. Zielrichtung war die Überprüfung der...

Blaulicht

Melle. Am Samstagabend führten der Landkreis Osnabrück und die Polizei Melle eine Kontrolle einer Großraumdiskothek an der Industriestraße durch. Die Ordnungskräfte des Landkreises prüften...

Lokales

Osnabrück. In Abstimmung mit der Stadt Osnabrück und den Osnabrücker Händlerinnen und Händlern arbeitet die Marketing Osnabrück GmbH an einem Konzept zur Umsetzung der...

Blaulicht

Dortmund. Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Schweinekopf an einer Moschee in Dortmund-Eving abgelegt. Nach jetzigem Ermittlungsstand haben die Betreiber...

Blaulicht

Bissendorf. In der Nacht zu Samstag rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Bissendorf, Schledehausen, Jeggen und die Polizei zu einem gemeinsamen Einsatz in die Feldstraße...

Anzeige