Social Media

Suchen...

Lokales

Osnabrücker Moonlight Shopping ein voller Erfolg: „Endlich wieder was los in der Innenstadt“

Moonlight Shopping v.l.: Mark Rauschen (OCM und L&T-Geschäftsführer), Alexander Illenseer (mO.-Geschäftsführer), Julia Determann, Katharina Brüger, Ruth Hethey (alle drei aus dem Team Citymanagement bei der mO.), Markus Cord (MSO Medien-Service) und Bernard Banning (Kamp Promenade). Foto: Marketing Osnabrück GmbH, Shawn Hellmann

Osnabrück. Das erste große Shopping Event des Jahres war ein voller Erfolg. Nach dem Moonlight Shopping am Samstagabend zeigten sich die Akteure aus Handel, Gastronomie und Kultur zufrieden.

Beim gestrigen Moonlight Shopping in der Osnabrücker Innenstadt konnten Besucherinnen und Besucher Einiges erleben. Die Marketing Osnabrück GmbH hat gemeinsam mit den Stadtwerken Osnabrück, der Osnabrücker Parkstätten Gesellschaft, dem Osnabrücker Citymarketing e.V. und den teilnehmenden Geschäften und Restaurants in der Innenstadt ein buntes Programm organisiert. Bei der Lasershow am Nikolaiort sorgten regionale Künstlerinnen und Künstler für eine eindrucksvolle Show.

Um 10 Uhr öffneten die Geschäfte zum diesjährigen Moonlight Shopping ihre Türen. Zum Start des Events verteilte das Team der mO. in Kooperation mit der Heilpädagogischen Hilfe Osnabrück nachhaltige Luftballons aus 100 Prozent biologisch abbaubarem Material. „Die Kinder haben sich riesig über die Luftballons gefreut und der nachhaltige Aspekt kam besonders bei den Eltern sehr gut an“, resümiert Citymanagerin Julia Determann. „Das Kinderprogramm in der Theaterpassage wurde ebenfalls gut angenommen. Hier konnten auch die kleinsten Shoppinggäste mit Tanz-, Sing- und Bastelaktionen einen tollen Tag erleben.“


Mit Beginn der Dämmerung startete die Lasershow am Nikolaiort. Die Walking Acts, die auf Stelzen ihre aufwändigen Kostüme präsentierten, brachten große und kleine Gäste zum Staunen. Und auch die weiteren Showeinlagen von Tänzer:innen, VFL-Profis und Musicaldarsteller:innen sorgten beim Publikum für lautstarken Applaus. In der Kamp Promenade begeisterte der Lichtkünstler Lemmi mit seiner LED-Show.

Handel, Gastronomie und Stadtmarketing ziehen positives Fazit

„Die Stimmung in der Stadt war super. Handel, Gastronomie und Gäste haben sich vom anfangs trüben Wetter nicht unterkriegen lassen, denn alle freuen sich, dass endlich wieder was los ist in der Stadt“, so Alexander Illenseer, Geschäftsführer der mO. „Ein großer Dank geht an die Stadtwerke und die OPG, die unseren Gästen den ganzen Samstag eine kostenfreie Anreise mit dem Bus und freies Parken am Abend ermöglicht haben.“

Die Händlerinnen und Händler ziehen ein positives Fazit: „Wir sind sehr zufrieden. Es ist schön, dass wir mit dem Moonlight Shopping in diesem Jahr ein solches Highlight in der Stadt hatten“, so Mark Rauschen, Geschäftsführer von L&T und Vorstandsvorsitzender des OCM. Bernard Banning, Centermanager der Kamp Promenade ergänzt: „Alle Beteiligten hatten viel Spaß. Es ist toll, dass Osnabrück wieder lebt.“

„Besonders schön fand ich, dass wir über den ganzen Tag verteilt Aktionen in der gesamten Innenstadt hatten. So konnten die Kunden Osnabrück erleben und von allen Seiten kennenlernen. Der Standort hat so viel zu bieten und ich bin immer stolz und froh, dass wir das an solchen Tagen zeigen können“, so Rauschen weiter.

„In der ganzen Stadt war eine tolle Stimmung: leuchtende Kinderaugen und tolle Emotionen“, so Ruth Hethey, Citymanagerin bei der mO. „Das haben wir vor allem den vielen regionalen Partnern vor Ort und den engagierten Akteuren aus dem Handel, der Gastronomie und der Kultur zu verdanken. Viele haben sich mit eigenen kreativen Aktionen am Moonlight Shopping beteiligt und nur so konnte ein einzigartiges Event entstehen.“

Auch die Passantenbewegungen bestätigen den Erfolg des Events. Im Zeitraum zwischen 10 und 20 Uhr wurden am zentralen Messpunkt an der Großen Straße bereits knapp 40.000 Passantenbewegungen gemessen. „Dies entspricht den gemessenen Bewegungen der vergangenen zwei Samstage im Oktober“, so Katrin Holtgräwe von der mO. „Damit können wir sehr zufrieden sein, denn das Wetter spielte am Vormittag noch nicht so mit, wie an den vergangenen Samstagen. Außerdem wurden bei der Messung die Bewegungen nach 20 Uhr nicht mehr berücksichtigt.“

Das hohe Besucheraufkommen zeigt auch, dass das Marketingkonzept − entwickelt vom MSO Medien-Service − bei der Zielgruppe angekommen ist. Ob Plakatformate, in Printausgaben, auf Displays oder in digitalen Medien − das farbenfrohe Moonlight- Shopping Motiv war in Osnabrück nicht zu übersehen. „Mit der Kampagne brauchen wir uns vor keiner Stadt verstecken und der MSO Medien-Service hat als Agentur erneut geliefert“, so Marketingchef Illenseer.

PM/Marketing Osnabrück GmbH (fg)

Auch interessant

Blaulicht

Bissendorf. Zu einem gemeinsamen Einsatz wurden am Montagabend die Polizei und Feuerwehr gerufen. Gegen 19:52 Uhr geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Heizungsanlage mit...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich Verletzten ereignete sich am Samstag gegen 15:30 Uhr auf der Frankfurter Straße. Ein 78-jähriger Mann aus...

Blaulicht

Osnabrück. Eine gefährliche Körperverletzung aus dem Februar zeigte ein 26-jähriger Osnabrücker am vergangenen Wochenende bei der Polizei an. Der Mann meldete sich erst jetzt...

Lokales

Osnabrück. Der Sommer ist da, die Menschen zieht es nach draußen. Erfahrungsgemäß steigt jetzt der Wasserverbrauch in der Region Osnabrück. Vor dem Hintergrund klimatischer...

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zu Sonntag kam es in der „Wörthstraße“ zu einem Straßenraub, bei dem ein 38-jähriger Osnabrücker leicht verletzt wurde. Der Täter...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagmittag, gegen 12:45 Uhr, sammelte ein 26-jähriger Osnabrücker seinen Einkauf in einem Supermarkt an der Knollstraße zusammen. An der Kasse fiel dem...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 16.05. – Bad...

Deutschland & Welt

Potsdam. Auch wenn man bei Verlust oder Diebstahl der Geldkarte diese bei der zuständigen Bank sperren lässt, können Diebe oft stunden- oder tagelang weiterhin...

Anzeige