Social Media

Durchsuchen

Blaulicht

Aus “Spaß” mit mutmaßlicher Schnellfeuerwaffe auf Polizeibeamte gezielt

Mit dieser Anscheinswaffe zielte ein 41-Jähriger auf Polizeibeamte Foto: ots, Bundespolizei Bad Bentheim

Oldenburg. Ein 41-Jähriger hat Samstagmittag am Hauptbahnhof Oldenburg mit einer sogenannten Anscheinswaffe auf Beamte der Bundespolizei gezielt. Der Mann muss sich jetzt unter anderem wegen Bedrohung verantworten. Der verhaltensauffällige Mann wurde in die Psychiatrie eingewiesen.

Zum Zeitpunkt des Vorfalls um kurz vor 13 Uhr, befanden sich zwei Streifen der Bundespolizei auf dem Vorplatz des Oldenburger Hauptbahnhofs, als der 41-jährige Deutsche direkt auf die Beamten zukam. Als er nur wenige Meter vor den Beamten war, zog er plötzlich und unvermittelt eine augenscheinliche Schnellfeuerwaffe aus einer mitgeführten Tasche und richtete aus nächster Entfernung gezielt den Lauf auf die Beamten.

Aufgrund des täuschend ähnlichen Erscheinungsbildes des Waffenimitates und dem entschlossenen Auftreten des polizeibekannten 41-Jährigen, mussten die Beamten zunächst von einer ernsthaften, womöglich lebensbedrohlichen Gefahrensituation für sich und zufällig anwesende Passanten ausgehen.

Erst als die Beamten sich instinktiv auf einen Schußwaffeneinsatz vorbereiteten, begriff der Mann offenbar den Ernst der Lage und wandte nach mündlicher Aufforderung die Mündung von den Beamten weg. Nachdem die Bundespolizisten ihm die anscheinende Schnellfeuerwaffe entrissen hatten, erkannten sie, dass es sich um eine Waffennachbildung handelt.

Der 41-Jährige gab an die Anscheinswaffe gefunden zu haben. Er habe diese eigentlich nur bei der Polizei abgeben wollen. Auf die Frage, warum er diese Art und Weise wählte, antwortete er, dass er es so einfach lustiger fände.

Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Nötigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Nach einer amtsärztlichen Bewertung des auffälligen Verhaltens wurde durch das Ordnungsamt die Einweisung des 41-Jährigen in ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie veranlasst.

PM/Bundespolizei Bad Bentheim

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Ein Exhibitionist hat sich Montagnachmittag in einer Eurobahn neben einer 21-Jährigen entblößt und selbst befriedigt. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Osnabrück. Im Zoo Osnabrück sind Jungtiere bei den Bisons und Zwergziegen zur Welt gekommen. Die Jungtiere erkunden bereits munter ihre Umgebung und ermöglichen den...

Advertisement