Social Media

Suchen...

Blaulicht

35-jährige Osnabrückerin begeht Leistungsbetrug in Höhe von 31.530 Euro

Symbolfoto: ots, Polizei Osnabrück

Osnabrück. Das Amtsgericht Osnabrück verurteilte eine 35-jährige Frau wegen des Leistungsbetruges zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr. Die Freiheitsstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Wie die Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Osnabrück ermittelten, bezog die inzwischen rechtskräftig Verurteilte Hartz-IV-Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch. Sie ging einer Tätigkeit nach, die sie dem Jobcenter Osnabrück nicht mitgeteilt hatte. Durch ihre Einkünfte aus der Erbringung von Dienstleistungen über das Internet konnte sie im Zeitraum von Mai 2014 bis September 2017 insgesamt 31.530,56 Euro an Arbeitslosengeld II zu Unrecht kassieren.

Die Ermittlungen führten schließlich zur Anklageerhebung wegen Betruges nach § 263 Abs. 1 Strafgesetzbuch durch die Staatsanwaltschaft Osnabrück.

Die Leistungsempfängerin hätte den Leistungsträger sofort benachrichtigen müssen, als sie die Tätigkeit aufnahm. Das hatte sie trotz entsprechender Hinweise nicht getan.

“Neben der Freiheitsstrafe muss die Verurteilte die zu viel erhaltenen Beträge selbstverständlich an den Leistungsträger zurückzahlen”, so Leon-Marvin Freitag, Pressesprecher des Hauptzollamts Osnabrück.

PM/Hauptzollamt Osnabrück

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Deutschland & Welt

Hannover. Niedersachsen wird mit seiner nächsten Corona-Verordnung ab kommender Woche eine umfassende 2G-Regel einführen. Das hat die “Neue Osnabrücker Zeitung” aus Regierungskreisen erfahren. Demnach...

Lokales

Georgsmarienhütte. Corona-Ausbruch im Schlachthof: Die Laborergebnisse nach Abstrichen bei den Mitarbeitern eines Schlachthofes, in dem es zu einem größeren Ausbruchsgeschehen von Corona gekommen war,...

Blaulicht

Osnabrück. Am vergangenen Freitagabend ist es in der Osnabrücker Innenstadt zu einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen gekommen. Gegen 22.40 Uhr rasten ein weißer VW Golf, eine...

Deutschland & Welt

Münster. Nach einer Party am 3. September mit rund 380 Gästen in einem Club in Münster sind mittlerweile 72 Gäste mit dem Corona-Virus infiziert,...

Blaulicht

Osnabrück. Am Donnerstagmorgen wurde eine 10-jährige Schülerin auf dem Ickerweg von einem Lkw überrollt und dabei verletzt. Gegen 07:17 Uhr befuhr ein 42-jähriger Mann...

Blaulicht

Osnabrück. Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Rheiner Landstraße gegen 09:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 80-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Nach...

Lokales

Osnabrück. Die Brückenbauarbeiten der Stadt Osnabrück zum Neubau der Fuß- und Radwegbrücke im Verlauf des Haseuferwegs zwischen den Straßen Hafenringstraße und Glückaufstraße haben am...

Lokales

Osnabrück. Alle wahlberechtigten Osnabrücker:innen, die am Tag der Stichwahl der Oberbürgermeisterin oder der Bundestagswahl nicht ihr zuständiges Wahllokal aufsuchen können, haben die Möglichkeit, Briefwahl...

Anzeige