Social Media

Durchsuchen

Blaulicht

Polizei Osnabrück warnt vor Missbrauch des Notruftelefons

Symbolfoto

Osnabrück. Bereits Kinder wissen: im Notfall wählt man 110 oder 112. Wird diese Nummer jedoch bewusst ohne einen wichtigen Grund gewählt, drohen strafrechtliche Konsequenzen.

“Wenn es sich um ein Versehen handelt oder die vermeintliche Notlage stellt sich anders dar, wird das Gespräch beendet ohne derartige Folgen für den Anrufenden,” erklärt Nadine Kluge-Gornig, Sprecherin der Polizeidirektion Osnabrück, “Handelt es sich allerdings um wiederholte Telefonstreiche, müssen weitere Schritte folgen, denn die Telefonleitung ist dadurch für echte Notfälle blockiert.”

Mit insgesamt 161 solcher Anrufe mussten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Regionalleitstelle Wittmund beschäftigen. Innerhalb eines Zeitraums von zwei Wochen, wählte eine 49-Jährige Frau aus dem Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund immer wieder die 110 und verhinderte damit das Durchkommen anderer Anrufer.

In keinem ihrer Anrufe ging es um eine echte Notlage und trotz wiederholter Hinweise der Polizeibeamten, wurden sie fortgesetzt. Insgesamt beträgt die Dauer der Anrufe 1 Stunde, 22 Minuten und 46 Sekunden. Wertvolle Zeit, die für echte Notfälle fehlt. Daher wurde Strafanzeige erstattet. “Jeder Notruf wird mit einem hohen Maß an Professionalität bearbeitet. Auch wenn die Dame noch ein 162. Mal anruft, so kann genau dieser Anruf ein tatsächlicher Notfall sein,” erklärt die Sprecherin und appelliert: “110 und 112 bitte nur in einer echten Notlage wählen. Sind Sie sich allerdings unsicher, hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und rufen lieber einmal mehr an! Dann drohen natürlich keine Konsequenzen, aber bei Telefonstreichen verstehen wir keinen Spaß.”

Im Jahr 2020 gingen bei der Regionalleitstelle in Wittmund – zuständig für die Landkreise Aurich, Leer und Wittmund sowie die Stadt Emden – über die 110 insgesamt 44.778 Notrufe ein. Die Kooperative Regionalleitstelle in Osnabrück – zuständig für Stadt und Landkreis Osnabrück sowie das Emsland und die Grafschaft Bentheim – erhielt 2020 107.126 Anrufe.

PM/Polizei Osnabrück

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Osnabrück. Im Zoo Osnabrück sind Jungtiere bei den Bisons und Zwergziegen zur Welt gekommen. Die Jungtiere erkunden bereits munter ihre Umgebung und ermöglichen den...

Lokales

Rulle. Wer mit seinem Elektroauto in Wallenhorst unterwegs ist, kann nun auch in Rulle Strom tanken. Dort wurde auf den öffentlichen Stellplätzen nahe des...

Advertisement