Social Media

Durchsuchen

Blaulicht

Amtsgericht Bad Iburg verurteilt 20-Jährigen zu Dauerarrest nach Ausschreitungen auf dem Frankfurter Opernplatz

Symbolfoto: Depositphotos

Bad Iburg. Das Amtsgericht Bad Iburg hat jetzt einen 20-jährigen Angeklagten aus Dissen wegen Landfriedensbruchs, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung zu einem dreiwöchigen Dauerarrest verurteilt. Darüber hinaus muss der Auszubildende bis Ende August an einem Gewalt-Alternativ-Training beim Landkreis Osnabrück teilnehmen und die Kosten des Strafverfahrens tragen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Heranwachsende in der Nacht vom 18. auf den 19. Juni vergangenen Jahres an den gewalttätigen Ausschreitungen auf dem Frankfurter Opernplatz beteiligt war. Mehrfach schleuderte er aus einer Gruppe von rund 300 Randalierern Glasflaschen gezielt auf Polizeibeamte und Funkstreifenwagen und nahm dabei zumindest billigend in Kauf, die eingesetzten Polizeikräfte durch die Flaschenwürfe zu verletzen.

Auch warf der Angeklagte wiederholt Mülltonnen und weiteres Sperrmaterial wie Straßenschilder auf die Straße Richtung „Bockenheimer Landstraße” und gegen eine Bushaltestelle, um diese zu „entglasen”.

Bei den gewalttätigen Ausschreitungen entstand erheblicher Sachschaden, allein an der Bushaltestelle in Höhe von ca. 2.500,00 EUR. Insgesamt wurden fünf Polizeibeamte verletzt – glücklicherweise nicht durch die Flaschenwürfe des Angeklagten.

Der Angeklagte hat die Taten in der Hauptverhandlung vollumfänglich geständig eingeräumt. Als die Polizei die Versammlung auf dem Opernplatz aufgelöst habe, sei die gute Stimmung umgeschlagen: Der Frust über das Ende der „Party” und der generelle Frust über die langanhaltenden und eingriffsintensiven Coronabeschränkungen habe sich gegenüber der Polizeibeamten entladen. Das Ganze habe eine Dynamik entwickelt, die er nicht vorausgesehen habe, aufgrund derer er sich zu den Taten habe hinreißen lassen.

Das Urteil ist rechtskräftig.

PM/Amtsgericht Bad Iburg

Anzeige. Scrollen, um weiterzulesen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Ein Exhibitionist hat sich Montagnachmittag in einer Eurobahn neben einer 21-Jährigen entblößt und selbst befriedigt. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Osnabrück. Im Zoo Osnabrück sind Jungtiere bei den Bisons und Zwergziegen zur Welt gekommen. Die Jungtiere erkunden bereits munter ihre Umgebung und ermöglichen den...

Advertisement