Social Media

Durchsuchen

Lokales

Landkreis und Stadt Osnabrück appellieren an Kunden – Stoßzeiten vermeiden und Abstand einhalten

Symbolfoto: Depositphotos

Osnabrück. Einkaufen mit Rücksicht und Umsicht: Der Landkreis und die Stadt Osnabrück sowie der Handelsverband Niedersachsen appellieren an die Kunden, bei ihrem Einkauf im Supermarkt die bekannten Stoßzeiten möglichst zu vermeiden.

Mechthild Möllenkamp aus Osnabrück, Präsidentin des Handelsverbandes Niedersachsen: „Wir Einzelhändler haben sehr gute Hygienekonzepte und motiviertes Personal, um unsere Kunden sicher zu versorgen. Die Kunden selbst können etwa durch einen in Einkauf in den Randzeiten nun ebenfalls dazu beitragen, die Situation vor und in den Märkten zu entzerren.“ Landrätin Anna Kebschull und Oberbürgermeister Wolfgang Griesert ergänzen: „Natürlich muss niemand um seine Versorgung fürchten, wir bitten die Menschen nur um Rücksicht und etwas Planung.“

Die aktuellen Vorschriften sehen vor, dass bei einer Verkaufsfläche bis zu 800 Quadratmetern ein Kunde pro 20 Quadratmeter und ab einer Einkaufsfläche von mehr als 800 Quadratmetern ein Kunde pro 40 Quadratmeter zugelassen sind. Die Einzelhändler regeln diese Obergrenzen meist durch eine entsprechend begrenzte Zahl an Einkaufswagen oder -körben, so Mechthild Möllenkamp: „Da jeder Kunde je einen Wagen oder Korb benutzen soll, empfehlen wir, dass nach Möglichkeit auch nur ein Familienmitglied den Einkauf erledigt. Das ist rücksichtsvoll gegenüber den anderen, denn so können möglichst viele Kunden zum Zuge kommen.“


Landrätin Anna Kebschull verweist ebenfalls darauf, bei der Planung des Einkaufs auf die frühen oder späten Stunden auszuweichen, wann immer das möglich ist: „So lassen sich längere Schlangen vermeiden, wobei natürlich auf den Beginn der Ausgangsbeschränkung um 21 Uhr geachtet werden muss.“ Und Oberbürgermeister Griesert erinnert an die Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken: „Diese Masken bieten einen besonders guten Schutz sowohl für den Träger als auch für seine Umgebung und die meisten Einzelhändler bieten FFP2-Masken deshalb ja auch in ihrem Sortiment an.“

PM/Landkreis Osnabrück

Auch interessant

Deutschland & Welt

Münster. Als Horst Eschler vor sechs Wochen den Entschluss gefasst hat etwas Gutes zu tun, wusste noch niemand, dass diese Entscheidung auch für den...

Blaulicht

Bersenbrück. Seit Freitag, den 09.04.2021 wird der 14-jährige Luca vermisst. Luca entfernte sich gegen 7 Uhr aus der Kinder- und Jugendeinrichtung “Backhaus” in Bippen,...

Lokales

Osnabrück. Angesichts der Corona-Pandemie hatte der Gesetzgeber für das Kurzarbeitergeld Zugangsvoraussetzungen, Bezugsdauer sowie erhöhte Leistungssätze bei steigender Bezugsdauer neu geregelt. Diese Anpassungen sollen jetzt...

Lokales

Bissendorf. Dort, wo sich normalerweise Gäste aufhalten und verwöhnen lassen, herrscht derzeit gähnende Leere. coronabedingt ist in Hünerbeins Posthotel derzeit nicht viel los. Doch...

Blaulicht

Osnabrück. Ein 20-Jähriger befuhr am Samstagabend mit einem Motorrad die Buersche Straße in Richtung stadteinwärts. In einer Kurve, kurz hinter einer Bahnunterführung, verlor er...

Lokales

Osnabrück. Der VfL Osnabrück ist seinem Plan, zukünftig nahe der Bremer Brücke trainieren zu können, ein Stück nähergekommen. Der Verein hat jetzt den Bauantrag...

Lokales

Osnabrück. Aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn (DB Netz AG) für das elektronische Stellwerk in Osnabrück kann die NordWestBahn ihren Fahrgästen am 21. und...

Lokales

Osnabrück. Freudig und gespannt wird im Zoo Osnabrück die erste Nashorngeburt erwartet. Nashornkuh Amalie, auch Amelie genannt, wird voraussichtlich Ende Mai ihr erstes Jungtier...

Advertisement