Social Media

Suchen...

Lokales

Naturschutzstiftung bittet um sorgfältigen Umgang mit der Natur

Foto: Naturschutzstiftung Landkreis Osnabrück

Osnabrück. Genießen sie die Natur! In den Zeiten des Lockdowns entdecken viele Menschen die Natur vor ihrer Haustür. Ein Spaziergang, eine Fahrradtour mit Familie oder einem Begleiter bieten Ausgleich. Auf Streifzügen durch das Osnabrücker Land kann unsere wunderbare Region intensiv erkundet werden.

Gerade in diesen schwierigen Zeiten wird uns die Wichtigkeit einer intakten Natur bewusst. Ziel der Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück ist es seit vielen Jahren die Vielfalt unserer Region zu erhalten und zu schützen. So unterstützt die Stiftung seit Jahren ein Wiesenvogelschutzprojekt. In Zusammenarbeit mit Landwirten werden die Gelege von Kiebitzen, Brachvögel, aber auch andere Wiesenvögel geschützt. Sie beginnen im März zu brüten und benötigen Ruhe in ihrem Brutgeschäft!

Bitte der Naturschutzstiftung: Bleiben sie auf den Wegen und halten sie ihren Hund an der Leine!

Neben vielen naturliebenden, rücksichtsvollen Spaziergängern, Wanderern und Radfahrern gibt es leider auch einige, die nicht so achtsam sind. Sie lassen ihre Hunde, trotz Verbot, freilaufen, betreten Schutzgebiete oder werfen ihren Abfall in die Natur. Es sind schon einige Kiebitznester aufgrund von frei in den Wiesen laufende Hunden zerstört oder aufgegeben worden. Jedes dieser Gelege ist für den Erhalt dieser seltenen Vögel wichtig. Unsere Kiebitze und Brachvögel dürfen in ihrem Brutgeschäft nicht gestört werden. Hasen in ihren Sassen oder junges Niederwild nicht aufgescheucht oder vertrieben werden.

Und leider bleibt uns auch in der freien Natur das Thema Corona nicht erspart. Angesichts der in der Region wieder sehr hohen und nach wie vor steigenden Infektionszahlen darf und soll man natürlich gerne wandern, joggen, rasten usw., aber eben nur mit Personen aus dem eigenen Hausstand und maximal einer weiteren Person (plus zugehörigen Kindern bis 6 Jahre).

In Naturschutzgebieten gilt das ganze Jahr ein Wegegebot. Dies heißt: Grünland- und Waldflächen dürfen nicht betreten werden. Erholungssuchende dürfen auf den Wegen diese Gebiete genießen. Dies dient dem Schutz der Vielfalt unserer Natur. Für die Bodenbrüter ist genauso überlebenswichtig, dass die Anleinpflicht für Hunde eingehalten wird. Daher die eindringliche Bitte der Naturschutzstiftung diese Regeln einzuhalten.

Erholungssuchende finden auf der Internetseite von TERRA.vita e. V. (www.geopark-terravita.de) Anregungen für Routen im Landkreis Osnabrück. Wer diese Rundwege mit der gebotenen Rücksichtname genießt, schützt die Vielfalt unserer heimischen Natur.

PM/Landkreis Osnabrück

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Deutschland & Welt

Hannover. Niedersachsen wird mit seiner nächsten Corona-Verordnung ab kommender Woche eine umfassende 2G-Regel einführen. Das hat die “Neue Osnabrücker Zeitung” aus Regierungskreisen erfahren. Demnach...

Lokales

Georgsmarienhütte. Corona-Ausbruch im Schlachthof: Die Laborergebnisse nach Abstrichen bei den Mitarbeitern eines Schlachthofes, in dem es zu einem größeren Ausbruchsgeschehen von Corona gekommen war,...

Blaulicht

Osnabrück. Am vergangenen Freitagabend ist es in der Osnabrücker Innenstadt zu einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen gekommen. Gegen 22.40 Uhr rasten ein weißer VW Golf, eine...

Deutschland & Welt

Münster. Nach einer Party am 3. September mit rund 380 Gästen in einem Club in Münster sind mittlerweile 72 Gäste mit dem Corona-Virus infiziert,...

Blaulicht

Osnabrück. Am Dienstagmorgen ereignete sich auf der Rheiner Landstraße gegen 09:50 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 80-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Nach...

Blaulicht

Osnabrück. Am Donnerstagmorgen wurde eine 10-jährige Schülerin auf dem Ickerweg von einem Lkw überrollt und dabei verletzt. Gegen 07:17 Uhr befuhr ein 42-jähriger Mann...

Lokales

Osnabrück. Die Brückenbauarbeiten der Stadt Osnabrück zum Neubau der Fuß- und Radwegbrücke im Verlauf des Haseuferwegs zwischen den Straßen Hafenringstraße und Glückaufstraße haben am...

Lokales

Osnabrück. Alle wahlberechtigten Osnabrücker:innen, die am Tag der Stichwahl der Oberbürgermeisterin oder der Bundestagswahl nicht ihr zuständiges Wahllokal aufsuchen können, haben die Möglichkeit, Briefwahl...

Anzeige