Social Media

Suchen...

Lokales

Stadtwerke Osnabrück nimmt reduzierten Linienbetrieb ab Mittwoch wieder auf

Foto: Wilfried Borchert

Osnabrück. Mehr als sechzig Stadtwerke-Busfahrer sind seit dem heutigen Vormittag im Räumeinsatz: Um den Linienverkehr schnellstmöglich wieder aufnehmen zu können, befreien die Fahrer insbesondere die Haltestellen entlang der MetroBus-Linien im Stadtgebiet von den Schneemassen. Ziel des Sondereinsatzes ist es, im Vorfeld des Wiederbetriebs den Zu- und Ausstieg für die Fahrgäste sicher zu machen.

Um acht Uhr sind 22 Solobusse vom Stadtwerke-Busbetriebshof ausgeschwärmt. Doch anstatt Fahrgäste haben die Dreier-Teams in den Bussen Schaufeln, Besen, Split und warme Arbeitshandschuhe an Bord. „Wir sind unseren Fahrern sowie auch unserem Betriebsrat sehr dankbar für diesen spontanen Sondereinsatz und die tatkräftige Unterstützung“, betont Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter André Kränzke. „Das hilft uns enorm dabei, den Busbetrieb schnell wieder aufnehmen zu können.“

Haltestellen-Räumkommando

Schneesturm „Tristan“ hatte dafür gesorgt, dass der Busverkehr im gesamten Gebiet der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) seit Sonntag lahmgelegt ist. „Im Stadtgebiet machen uns insbesondere die aufgetürmten Schneeberge an den Straßenrändern sowie an den Haltestellen zu schaffen“, erläutert Kränzke. Damit die Haltestellen wieder angefahren werden können, betätigen sich die Fahrer als „Räumkommando“. „Allerdings nur an den Haltestellen, an denen es der Verkehr zulässt und der Bus für die Räumarbeiten abgestellt werden kann“, betont der Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter.

Sukzessive Betriebsaufnahme ab Mittwoch

Die Dreier-Teams sind am heutigen Dienstag in zwei Schichten bis 20 Uhr unterwegs. „Wir planen, gut 300 Haltestellen und somit knapp die Hälfte der Haltestellen im Stadtgebiet anzufahren“, so Kränzke weiter. Für die Räumung der weiteren Haltestellen hofft der Stadtwerke-Verkehrsbetriebsleiter auf die Unterstützung der Bürger. „Wir versuchen, die ersten Busse im Laufe des morgigen Mittwochs wieder ‚auf Linie‘ schicken.“ Der Betrieb werde dann – je nach Situation – sukzessive im gesamten VOS-Gebiet wieder hochgefahren.

Aktuelle Informationen zum Busverkehr gibt es auf den digitalen Kommunikationsmedien der VOS.

PM/Stadtwerke OS

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Angesichts der extrem steigenden Corona-Zahlen haben die Niels-Stensen-Kliniken für ihre Krankenhäuser einen Besuchsstopp beschlossen. Ab Montag, 24. Januar, dürfen Patienten nur noch in...

Lokales

Osnabrück. Von einem Tag auf den anderen Tag nicht mehr geboostert oder vollständig immunisiert: Dies gilt derzeit für zahlreiche Menschen auch in der Osnabrücker...

Deutschland & Welt

Hamburg. Die zu TUI Cruises gehörende „Mein Schiff 1“ hat am Mittwochabend Bremerhaven mit Kurs auf die Karibik verlassen und mehrere hundert Kunden zurückgelassen....

Blaulicht

Osnabrück. Im Osnabrücker Stadtgebiet kam es am Samstag, 22.01, erneut zu einer Versammlung im Kontext „Corona“. Die Demonstration zum Thema „Grundrechte sind nicht verhandelbar“...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 24.1. – Belm...

Blaulicht

Osnabrück. Am Montagmorgen, gegen 9 Uhr, befuhr ein 75-Jähriger mit seinem Mercedes die Knollstraße in Fahrtrichtung stadtauswärts. In Höhe einer dortigen Rechtskurve kam der...

Blaulicht

Dissen. Am Mittwochnachmittag kam es an der Einmündung Westring/Bahnhofstaße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Radfahrerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt wurde....

Deutschland & Welt

Berlin. Die Gewerkschaft der Polizei in Berlin hat sich besorgt über die zunehmende Zahl an Corona-Fällen bei der Polizei geäußert. Gewerkschaftssprecher Benjamin Jendro sagte...

Anzeige