Social Media

Suchen...

Lokales

Gemeinsam zum Weltrekord auf Trend-App Clubhouse

Foto: Kai Schneuning

Schüttorf. Beim ersten digitalen internationalen Speaker Slam, der am 06. Februar auf Clubhouse stattfand, hat Kai Schneuing (41) einen beachtlichen Erfolg erzielen können. Nach New York, Wien, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart, Wiesbaden, München und Mastershausen fand der internationale Speaker Slam diesmal nicht wie gewohnt Life statt, sondern auf der Digitalen Bühne. Mit 90 Speakern, 360 Minuten und mindestens 1.000 Zuhörer war der Raum gefüllt von Inspiration, Motivation und Input. Damit wurde ein neuer Weltrekord aufgestellt.

Clubhouse ist eine neue Soziale Plattform in der man nur über die Sprache und nur Live kommunizieren kann. Diese App ist im Moment nur für IOS zu bekommen und ist in den letzten 4 Wochen zu einem echten Hype geworden.
Der Speaker Slam ist ein Rednerwettstreit. So wie bei den beliebten Poetry Slams um die Wette gereimt oder gerappt wird, messen sich beim Speaker Slam Redner mit ihren persönlichen Themen gegeneinander.

Die besondere Herausforderung: Der Sprecher hat nur vier Minuten Zeit, sein Publikum mitzureißen und zu begeistern. Einen Vortrag so zu kürzen und trotzdem alles zu sagen, was wichtig ist, und sich dann noch mit seinem Publikum zu verbinden, das ist wohl die Königsklasse im professionellen Speaking. Nerven wie Drahtseile brauchen die Teilnehmer sowieso, denn nach genau vier Minuten wird das Mikrofon ausgeschaltet.

Das von Top-Speaker Hermann Scherer ins Leben gerufene Event begeistert mit vielfältigen Themen, die so bunt und abwechslungsreich wie das Leben selbst sind. Eine professionelle Jury wählt unter allen Teilnehmern einen Gewinner aus.

Bei dem diesjährigen Speaker Slam hat auch der Unternehmer, Coach und Investor Kai Schneuing (41) aus Schüttorf mit dem Titel „Der moderne Krieger in der neuen Zeit“ teilgenommen. Dabei konnte er nicht nur das Publikum von sich überzeugen, sondern auch die Jury. Das sehr Tiefgründige Thema der Sinnlosigkeit hat Kai Schneuing so auf dem Punkt gebracht, dass er direkt im Anschluss seines Vortrages dreifach belohnt wurde: zum einen durch den Award und die besondere Auszeichnung, Teil eines Weltrekords zu sein, zum anderen profitierte er im Nachhinein von einem höheren Bekanntheitsgrad und erhielt dadurch mehr Aufträge.

Warum Kai Schneuing bei diesem Weltrekord teilnahm? Er möchte den Menschen zeigen, wie wichtig jeder da Draußen ist. Er möchte die Menschen dazu animieren darüber nachzudenken, welchen Sinn man im Leben hat. Als erfolgreicher Coach ist er für die Menschen da und zeigt ihnen den Weg, wie man aus seiner aussichtslosen Situation wieder rauskommt und glücklich wird. Kai Schneuing hat erfolgreich schon vielen Menschen dazu verholfen, ihr Leben glücklich und selbstbestimmend zu leben.

PM/Kai Schneuning

Anzeige. Scrolle, um weiterzulesen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Das Land Niedersachsen hat eine neue Corona-Verordnung angekündigt, die zwar noch nicht veröffentlicht ist, aber ab Samstag gelten soll. Darin wird es aller...

Blaulicht

Georgsmarienhütte. Am Freitag hatte eine Funkstreife der Autobahnpolizei Osnabrück den richtigen Riecher und kontrollierte von der A33 ausgehend einen Pkw an der Anschlussstelle Hardenberg....

Lokales

Osnabrück. Das Land Niedersachsen hat eine neue Corona-Verordnung erlassen, die am Montag, 21. Juni, in Kraft tritt. Diese enthält aufgrund sinkender Infektionszahlen Erleichterungen der...

Blaulicht

Bad Rothenfelde. Gegen 23:40 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Samstagabend zum Sonnenhang in Bad Rothenfelde alarmiert. Mehrere Notrufe berichteten von einer Rauchentwicklung...

Lokales

Osnabrück. Weil die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in der Stadt Osnabrück am heutigen Montag den fünften Werktag in Folge unter dem Schwellenwert von 10 liegt,...

Blaulicht

Osnabrück. Am Montagmorgen (08.15 Uhr) ist es in der Schinkelstraße zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Aus bislang unbekannten Gründen attackierte ein 29-jähriger Mann aus...

Blaulicht

Osnabrück. Bei einer gezielten Suche nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg wurde im Stadtteil Schinkel ein möglicher Bombenblindgänger gefunden. Weil eine Entschärfung erforderlich ist,...

Blaulicht

Osnabrück. Gegen 19:25 Uhr kam es am Freitagabend zu einem Polizeieinsatz in der Johannisstraße. Im Bereich der Bushaltestelle stadtauswärts war ein Mann gemeldet worden,...

Anzeige