Social Media

Durchsuchen

Lokales

WIGOS bietet Beratungen auch Online an: „Geschäftsmodell-Check“ besonders stark nachgefragt

Die Online-Beratung zu verschiedenen Themen ist aus Sicht von WIGOS-Geschäftsführer Siegfried Averhage (rechts) und dem Leiter des UnternehmensService, Thomas Serries, in Corona-Zeiten eine wichtige Unterstützung für die Unternehmen im Osnabrücker Land. Foto: WIGOS, Eckhard Wiebrock

Osnabrück. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück, WIGOS, berät regionale Betriebe in vielen verschiedenen Themenfeldern: „Wir halten einen engen Draht zu den Unternehmen im Osnabrücker Land und passen unsere Angebote regelmäßig an die aktuellen Bedarfe der Betriebe an“, schildert Geschäftsführer Siegfried Averhage. In den wirtschaftlich schwierigen Coronazeiten sei der Bedarf an Beratung noch deutlich gewachsen, so seine Erfahrung: „Es ist daher für uns selbstverständlich, dass wir alle Angebote aus Gründen des Infektionsschutzes nun größtenteils online anbieten“, so Averhage.
Der UnternehmensService der WIGOS informiert Betriebe im Landkreis Osnabrück natürlich weiterhin zu allen aktuellen Fragen rund um die Corona-Pandemie. Im Fokus stehen aber auch die verschiedenen Impulsberatungen: Die Themen reichen dabei von der Materialeffizienz, über die Digitalisierung bis hin zu Nachhaltigkeitsaspekten wie die Nutzung von Photovoltaik und Solarthermie in Unternehmen.
„Wir arbeiten mit verschiedenen Experten zusammen, die sich individuell mit jedem Unternehmen befassen, um Hinweise auf mögliche Entwicklungspotenziale zu geben“, skizziert der Leiter des UnternehmensService, Thomas Serries. Auch wenn die Vor-Ort-Besuche zurzeit in der Regel ausfallen müssten, könne durch intensive Gespräche auf digitalem Weg vieles angestoßen werden. „Nicht zuletzt geht es dabei natürlich auch immer um Optimierungs- und Fördermöglichkeiten, die für Unternehmen gerade in dieser schwierigen Zeit so wichtig sind“, so Serries.
Den Anfang der Online-Beratungen hat die WIGOS bereits im September gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Lingen mit dem „Geschäftsmodell-Check“ gemacht. Dabei konnten Unternehmen in einem einstündigen, vertraulichen Online-Gespräch das eigene Geschäftsmodell auf verschiedene wichtige Parameter überprüfen lassen und erhielten im Anschluss eine Auswertung.
Auch mit weiteren Angeboten hat sich die WIGOS auf die veränderten Umstände während der Corona-Pandemie eingestellt. So gibt das Online-Seminarprogramm „Unternehmen.Wissen to go!“ Betrieben und Mitarbeitenden unkompliziert die Möglichkeit, sich trotz der Krise weiter zu qualifizieren. Dabei geht es alle 14 Tage eine Stunde lang um Themen wie Marketing, Social Media, Vertrieb, Rechtsfragen oder Employer Branding.
Nähere Informationen zu dem Beratungsangeboten der Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück sind zu finden im Internet unter www.wigos.de sowie telefonisch bei der WIGOS-Hotline unter 0541 501 2468.

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. Am Dienstagmorgen, um kurz nach 09 Uhr, staute sich der Verkehr auf der A30 zwischen Natbergen und Osnabrück-Südkreuz. Der 38-jährige Fahrer eines mit...

Lokales

Osnabrück. Die Bundeswehr hat Hellmann Worldwide Logistics mit der deutschlandweiten Verteilung der COVID-19 Impfstoffe in die 16 Verteilerzentren der Bundesländer beauftragt. Mit der Beauftragung...

Lokales

Osnabrück. Das für den kommenden Sonntag (07. März) angesetzte Heimspiel des VfL Osnabrück gegen den SSV Jahn Regensburg wird verlegt. Ein neuer Spieltermin steht...

Lokales

Osnabrück. Nach einem Jahr und acht Monaten sind die gemeinsamen Bauarbeiten der Stadt Osnabrück und der SWO Netz GmbH an knapp 900 Metern der...

Lokales

Osnabrück. „Schinkel asozial? #nofront“ – so lautet der Slogan der Jugendumfrage, die aktuell im Schinkel läuft. Der Fragebogen richtet sich an junge Menschen zwischen...

Blaulicht

Osnabrück. Auf der A30 bei Melle kam zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen am 3. März gegen 11 Uhr. Dabei wurden mindestens 4...

Blaulicht

Georgmarienhütte. Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen einen betrunkenen Autofahrer angehalten, der mit seinem Wagen zuvor offenbar einen Unfall verursacht hat. Bislang ist der...

Blaulicht

Fürstenau. Zwei Unbekannte betraten am Montagabend um 20.57 Uhr einen Marken-Discounter an der Konrad-Adenauer-Straße. Als eine 54 Jahre alte Angestellte einen der Männer auf...

Advertisement