Social Media

Durchsuchen

Lokales

„Zoo-Lights“ im November täglich: Funkelnder Lichterglanz zum Laternegehen im Zoo Osnabrück

Die „Zoo-Lights – Verzauberndes Laternegehen“ im Zoo Osnabrück laden im November täglich ab 16 Uhr zum Laternegehen ein. Foto: Zoo Osnabrück (Lisa Simon)

Osnabrück. Die „Zoo-Lights“ mit rund 120 Lichtfiguren bleiben auch im November im Zoo Osnabrück. Kinder können den Zoo dann täglich ab 16 Uhr mit ihrer eigenen Laterne in eine zauberhaft leuchtende Wunderwelt verwandeln. Mit dem Laternenumzug helfen sie zugleich der Elefantenherde, die zum Jahreswechsel Nachwuchs erwartet.

Am 2. November starten im Zoo Osnabrück die „Zoo-Lights – Verzauberndes Laternegehen“. Bis zum 29. November können Kinder jeden Abend zwischen 16 und 22 Uhr mit ihren Laternen in den Zoo kommen und zusammen mit den „Zoo-Lights“ um die Wette strahlen. Neben dem Schein der Laternen tauchen die rund 120 tierischen Lichtfiguren und bunt beleuchtete Wege den Zoo in ein magisches Licht. Große Elefanten stehen majestätisch leuchtend zwischen den Bäumen, eine Zebraherde grast funkelnd am Wegesrand und zwischen den Ästen schlummert ein sanft schimmerndes Faultier. „Entlang des Weges sorgen neben den funkelnden Tieren auch Klanginseln, aus denen Laternengehlieder zu hören sind, für eine schöne Atmosphäre“, verrät Margarita Weißbäcker, Veranstaltungskauffrau im Zoo Osnabrück. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt, denn die Gastronomie am „Affentempel“ im Herzen des Zoos ist bis 21 Uhr geöffnet. „Ein Rundgang mit Laterne dauert circa zwei Stunden und verzaubert nicht nur die Kleinen, sondern versetzt auch unsere erwachsenen Besucher immer wieder ins Staunen“ so Weißbäcker. Der Zoobesuch mit Laterne wird so zu einem Familienerlebnis für Groß und Klein. Abgerundet wird der Abend durch zahlreiche Zootiere, die sich in der Dämmerung wohl fühlen und zum Tagesende nochmal aktiv werden. Wenn die Hyänen bei Sonnenuntergang ganz nah an die Scheiben kommen, die Bisons über die Wiese traben und die Hudson Bay-Wölfe durch den Wald laufen, lassen sich die Tiere besonders gut beobachten.

Über den Erlös der „Zoo-Lights“ freuen sich die vier Elefanten Luka, Douanita, Sita und Minh-Tan. „Das Geld fließt in die Spendenaktion ‚Rüssel voraus!‘ und damit in den Umbau sowie die Vergrößerung der Elefantenanlage“, erklärt Weißbäcker. Der neue Elefantenbereich ist dringend notwendig, denn Douanita und Sita erwarten zum Jahreswechsel Nachwuchs.

Beliebte Beiträge

Blaulicht

Osnabrück. Ein 46-Jähriger war am Dienstagabend mit einem Toyota auf der A30 in Richtung Rheine unterwegs. Als er sich gegen 22 Uhr in Höhe...

Lokales

Osnabrück. Im Landkreis Osnabrück gilt ab heute eine neue Allgemeinverfügung. Diese sieht erweiterte Vorgaben für das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Öffentlichkeit vor. Aufgrund...

Lokales

Osnabrück. Abstand halten – damit diese in Corona-Zeiten so wichtige Regel auch in der morgendlichen Schülerbeförderung eingehalten werden kann, wird der Schulbeginn an den...

Lokales

Osnabrück. An der Halle Gartlage in Osnabrück hat das erste Corona-Schnelltestzentrum als Drive-In seinen Betrieb aufgenommen. Das Testzentrum will dazu beitragen, die Infektionskette zu...

Lokales

Osnabrück. Die Stadt Osnabrück hat die Allgemeinverfügungen zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Innenstadtbereich sowie zur Aussetzung des Sportunterrichts in allgemein- und berufsbildenden Schulen im...

Blaulicht

Hagen a.T.W. Heute Vormittag wurde eine Fußgängerin auf der Iburger Straße von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt. Die 56-jährige Glandorferin überquerte gegen...

Lokales

Video. Der Nachrichtenüberblick von osna.live bringt die tagesaktuellen Nachrichten aus Stadt und Landkreis auf den Punkt.

Lokales

Osnabrück. Anlässlich der sich kürzlich häufenden Wechsel vieler Osnabrücker Schulen in die Szenarien B oder vereinzelt sogar C aufgrund von Corona-Fällen sieht sich die...

Advertisement