Social Media

Durchsuchen

Lokales

Land Niedersachsen verschärft Regeln zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung

Gemeinsam im Einsatz: Polizei Osnabrück und Ordnungsamt der Stadt Osnabrück zeigen Präsenz im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Foto: Polizei Osnabrück

Osnabrück. Das Land Niedersachsen hat eine neue Corona-Verordnung herausgegeben, die ab Freitag, 9. Oktober, zunächst bis einschließlich 15. November, gilt. Neben Obergrenzen für private Feiern legt das Land darin auch weitere Bereiche fest, in denen Bürgerinnen und Bürger Mund-Nase-Bedeckungen tragen müssen.
Nach der neuen Regelung hat nun nahezu jede Person in öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglichen geschlossenen Räumen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. So sind ab sofort auch Angestellte im Einzelhandel ebenso wie schon in der Gastronomie verpflichtet, während der Arbeit eine entsprechende Bedeckung zu tragen. Besucherinnen und Besucher von Restaurants oder Veranstaltungen dürfen ihre Mund-Nase-Bedeckung weiterhin an ihrem Sitzplatz ablegen, bei Friseuren, in Kosmetikstudios und in Barber-Shops müssen sie sie dagegen auch am Platz tragen. Grundsätzlich gilt, dass überall, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, eine Maskenpflicht gilt.

Für private Feiern ist in der Verordnung des Landes festgelegt, dass sie im Freien mit bis zu 50 Personen, in der eigenen Wohnung mit höchstens 25 Personen stattfinden dürfen. Steigt die Zahl der Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (Sieben-Tage-Inzidenz) auf 35 oder mehr, dürfen auch bei Feiern unter freiem Himmel nur noch 25 Personen zugegen sein. Nur noch zehn Personen dürfen zusammen feiern, wenn der Inzidenzwert 50 erreicht. Das gilt in Gebäuden und im Freien.
Für Feiern in Gasthäusern erhöht das Land die Obergrenzen dagegen. Dort dürfen ab sofort bis zu 100 Personen gemeinsam feiern. Steigt der Inzidenzwert auf 35, sinkt die Höchstzahl der Feiernden auf 50, steigt er auf 50 Neuinfektionen, dürfen nur noch 25 Menschen zusammen in Gasthäusern feiern.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die zoologischen Gärten und Tierparks in Niedersachsen wollen ab dem 8. März wieder öffnen. Gestern (22. Februar) haben sich auf Initiative des Zoo...

Blaulicht

Fürstenau. In der Nacht zum Sonntag, gegen 03:15 Uhr, beabsichtigte eine Streife der Polizei Bersenbrück einen Pkw mit Anhänger zu kontrollieren. Aufgefallen war ihnen...

Blaulicht

Osnabrück. Am Sonntagvormittag gegen 11:30 Uhr kam es im Zoo Osnabrück zu einem Betriebsunfall im Löwenhaus. Eine Tierpflegerin wurde von einem Löwen angegriffen. Sie...

Blaulicht

Bramsche. Am Donnerstag brachen Unbekannte in ein Reihenhaus am Grammelmoorweg ein. Der oder die Täter gelangten in der Zeit von 09.45 bis 11.30 Uhr...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 22.02. – Gehrde...

Blaulicht

Osnabrück. Am Mittwochmittag kam es auf dem Parkplatz des E-Centers an der Tannenburgstraße zu einer Unfallflucht. Ein dort abgestellter grauer VW Tiguan wurde in...

Blaulicht

Fürstenau. Die Polizei sucht nach einem Mann, der sich am Samstagnachmittag am Wingerberg zwei Frauen in exhibitionistischer Weise gezeigt hat. Die beiden Spaziergängerinnen wurde...

Blaulicht

Melle. Eine Joggerin ist am Montagnachmittag in dem Waldstück westlich der Bergstraße von einem kleinen Metallkörper an der Wade verletzt worden. Die 17-Jährige lief...

Advertisement