Social Media

Durchsuchen

Blaulicht

Schwerpunktkontrollen im Nahverkehr beendet – zahlreiche Verstöße an Haltestellen

Zahlreiche Verstöße gegen die Mund-Nasen-Tragepflicht stellten die Einsatzkräfte an den Haltestellen fest. Foto: Polizei Lingen

Osnabrück. Im Rahmen einer landesweiten Kontrollaktion, bei der am Mittwoch erstmals Polizei, Kommunen und Verkehrsbetriebe gemeinsam die Einhaltung der Maskentragepflicht im Nahverkehr kontrollierten, gab es innerhalb der Polizeidirektion Osnabrück insgesamt 777 Verstöße – niedersachsenweit waren es 10.124. Mehr als 100 Polizeibeamte der Direktion und der Bereitschaftspolizei Niedersachsen waren im Einsatz.
Überraschendes Ergebnis: “Die ganz große Mehrheit trägt in den Bussen einen Mund-Nasen-Schutz, an den Bushaltestellen sieht das allerdings ganz anders aus. Unsere Kontrollen haben gezeigt, dass vielen Bürgerinnen und Bürgern gar nicht klar ist, dass auch an den Bushaltestellen eine Maskentragepflicht besteht”, so Marco Ellermann, Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück. “An den Haltestellen sehen wir Nachholbedarf”, so Ellermann weiter. Viele der von den Verstößen betroffenen Personen wiesen darauf hin, dass es an den Bushaltestellen wenig bis gar keine Hinweisschilder gebe, die auf die auf eine Maskentragepflicht hinweisen würden. In den Bussen hingegen sei das Informationsangebot deutlich besser.
In Stadt und Landkreis Osnabrück stellten die Einsatzbeamten mehr als 250 Verstöße fest. Kontrollen fanden unter anderem in Osnabrück, Melle, Georgsmarienhütte, Bersenbrück und Bramsche statt. Am Neumarkt in Osnabrück sahen sich die Beamten wegen der massiven Verstöße an den dortigen Haltestellen sogar gezwungen, Lautsprecherdurchsagen durchzuführen, um die Menschen auf die Maskentragepflicht hinzuweisen. Im Landkreis Emsland und der Grafschaft Bentheim waren es mehr als 500 Verstöße, die unter anderem in Lingen, Meppen und Papenburg festgestellt wurden – fast alle an Bushaltestellen. In Ostfriesland gab es zudem einige Verstöße auf bzw. an den Fähren.
Bei den gestrigen Kontrollen standen Aufklärung und Informationsgespräche im Vordergrund, um für Verständnis und Akzeptanz für die notwendigen Maßnahmen im Sinne eines effektiven Infektionsschutzes zu sorgen. Das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport hatte hierzu zusammen mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung sowie dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen am vergangenen Dienstag (01.09.20) eine Sicherheitspartnerschaft mit dem Titel “Wir tragen Maske” geschlossen.
Seit den von der Bundesregierung beschlossenen Regeln zur Kontaktreduzierung am 16.03.2020 hat die Polizeidirektion bis Ende August rund 5.100 polizeiliche Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Coronavirus getroffen. Zu den Maßnahmen gehörten 498 Straftaten, 2.760 Ordnungswidrigkeiten, 499 Platzverweise und 634 Identitätsfeststellungen. In sechs Fällen kam es im Zusammen-hang mit Corona-Vorfällen zu Widerstandshandlungen, zudem gab es über 240 Amtshilfeersuchen seitens der Kommunen.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die zoologischen Gärten und Tierparks in Niedersachsen wollen ab dem 8. März wieder öffnen. Gestern (22. Februar) haben sich auf Initiative des Zoo...

Blaulicht

Fürstenau. In der Nacht zum Sonntag, gegen 03:15 Uhr, beabsichtigte eine Streife der Polizei Bersenbrück einen Pkw mit Anhänger zu kontrollieren. Aufgefallen war ihnen...

Blaulicht

Osnabrück. Am Sonntagvormittag gegen 11:30 Uhr kam es im Zoo Osnabrück zu einem Betriebsunfall im Löwenhaus. Eine Tierpflegerin wurde von einem Löwen angegriffen. Sie...

Blaulicht

Bramsche. Am Donnerstag brachen Unbekannte in ein Reihenhaus am Grammelmoorweg ein. Der oder die Täter gelangten in der Zeit von 09.45 bis 11.30 Uhr...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 22.02. – Gehrde...

Blaulicht

Osnabrück. Am Mittwochmittag kam es auf dem Parkplatz des E-Centers an der Tannenburgstraße zu einer Unfallflucht. Ein dort abgestellter grauer VW Tiguan wurde in...

Blaulicht

Fürstenau. Die Polizei sucht nach einem Mann, der sich am Samstagnachmittag am Wingerberg zwei Frauen in exhibitionistischer Weise gezeigt hat. Die beiden Spaziergängerinnen wurde...

Blaulicht

Melle. Eine Joggerin ist am Montagnachmittag in dem Waldstück westlich der Bergstraße von einem kleinen Metallkörper an der Wade verletzt worden. Die 17-Jährige lief...

Advertisement