Social Media

Durchsuchen

Lokales

VfL Osnabrück verpflichtet Timo Beermann

Symbolfoto: Henning Hünerbein

Osnabrück. Der VfL Osnabrück hat sich für die kommenden drei Jahre die Dienste von Timo Beermann gesichert. Der 29-jährige Abwehrspieler wechselt ablösefrei vom 1. FC Heidenheim zu den Lila-Weißen und erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2023.
In und um Osnabrück ist Timo Beermann kein Unbekannter. 1990 in Ostercappeln geboren wechselte der Linksfuß 2004 ins Nachwuchsleistungszentrum des VfL. Über die damalige U23 schaffte er den Sprung in den Profibereich, wo er in seiner ersten Spielzeit 2011/12 bereits auf 20 Einsätze in der 3. Liga kam. Im Folgejahr kamen 28 weitere hinzu, plus der Einsatz in der Relegation, in der die Lila-Weißen gegen Dynamo Dresden unterlagen und den Aufstieg in die 2. Bundesliga knapp verpassten.
Zur Saison 2013/14 verließ Timo Beermann den VfL und seine Heimat, schloss sich dem 1. FC Heidenheim an und entwickelte sich bei den ambitionierten Baden-Württembergern in den vergangenen sieben Jahren zu einer festen Größe. 106 Spiele in der 2. Bundesliga (4 Tore, 3 Assists) und 48 Partien in der 3. Liga (5 Tore) haben sich in der Vita des kopfballstarken Innenverteidigers angesammelt. Zuletzt stand er mit dem 1. FC Heidenheim kurz vor dem Aufstieg in die 1. Bundesliga, in der Relegation scheiterte der FCH denkbar knapp am SV Werder Bremen, der sich nach zwei Unentschieden aber mehr erzielten Auswärtstoren qualifizieren konnte.
„Wir haben die Gelegenheit genutzt, mit Timo Beermann einen sehr erfahrenen Zweitligaprofi zu verpflichten und sind froh darüber, dass er sich für den VfL Osnabrück entschieden hat. Mit seiner Erfahrung und seinen fußballerischen Qualitäten kann er die Entwicklung unserer Mannschaft fördern. Seiner Kopfballspiel, das Zweikampfverhalten und die Spieleröffnung passen auf unser Bedarfsprofil im Defensivverbund“, sagt VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes.
Timo Beermann freut sich auf die Rückkehr nach Osnabrück: „Nachdem meine Gedanken über eine Rückkehr zu meinem Ausbildungsverein und in meine Heimat gereift sind, hat der positive Austausch mit Benjamin Schmedes den letzten Ausschlag gegeben. Ich hatte eine fantastische Zeit in Heidenheim, nehme viele Erfahrungen mit und ich freue mich darauf, diese nun wieder für den VfL einsetzen zu können, um unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen.“

Auch interessant

Deutschland & Welt

Video. Gerade erst lief Folge 5 der diesjährigen Bachelor-Staffel im TV – doch viele Fans sind sich schon jetzt sicher, wer die letzte Rose...

Lokales

Osnabrück. Die zoologischen Gärten und Tierparks in Niedersachsen wollen ab dem 8. März wieder öffnen. Gestern (22. Februar) haben sich auf Initiative des Zoo...

Blaulicht

Melle. Eine Joggerin ist am Montagnachmittag in dem Waldstück westlich der Bergstraße von einem kleinen Metallkörper an der Wade verletzt worden. Die 17-Jährige lief...

Lokales

Osnabrück. Die Domschule Osnabrück bekommt zum kommenden Schuljahr 2021/2022 eine neue Leitung. Sabine Müller übernimmt das Amt von Axel Diekmann. Dieser wechselt nach acht...

Lokales

Video. Die nächste Bund-Länder-Konferenz ist bereits in den Planungen. Doch welche Einschätzung haben die Osnabrücker, wenn es um die Corona-Politik geht? Wir haben uns...

Lokales

Osnabrück. Ganz gleich, ob blutiger Anfänger oder versierte Zeichenkünstlerin: Mit dem zweiteiligen digitalen Comicworkshop, den die Stadtbibliothek Osnabrück im Rahmen des Projektes „Eine Stadt...

Blaulicht

Osnabrück. Nach einem Raub im Osnabrücker Stadtteil Dodesheide, bei dem ein 19-Jähriger schwer verletzt wurde, nahm die Osnabrücker Polizei am Sonntagabend drei junge Männer...

Lokales

Video. In Deutschland können Temperaturen von bis zu 20 Grad zu Frühlingsfühlen führen. Doch wie verbringen die Osnabrücker das grandiose Wetter? Wir haben uns...

Advertisement