Social Media

Durchsuchen

Lokales

5. Zoo-Lauf zugunsten von Kinderprojekten

Gemeinsam mit den Tapiren in den Startlöchern für den 5. Zoo-Lauf am 17. Juni 2017 (v.l.n.r.): Heike Siebert (Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte), John Mc Gurk (1. Vorsitzender s4acw), Zoopräsident Reinhard Sliwka, Dr. Beate-Maria Zimmermann (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte). | Foto: Zoo Osnabrück/Lisa Josef

Viele Läufer warten schon auf das jährliche Event in „tierisch“ schöner Umgebung: Beim 5. Osnabrücker Zoo-Lauf am 17. Juni 2017 kommen wieder sowohl kleine als auch große Lauf-Fans auf ihre Kosten. Mit dem Startgeld unterstützen die Läufer Kinderprojekte des Vereins „Sportler 4 a childrens world“ sowie das Sprachförderprojekt „Deutsch lernen im Zoo“. Die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte, die den Lauf in der Vergangenheit mit über 15.000 Euro unterstützt hatte, wird den Reinerlös erneut aufstocken.
Mitorganisator John McGurk freut sich jedes Jahr auf den besonderen Charity-Lauf: „Der Zoo-Lauf ist immer wieder ein Highlight für mich. In der abendlichen Atmosphäre vorbei an den vielen Tieren und durch den Wald am Schölerberg – so eine Lauf-Strecke ist einmalig. Dass der Zoo-Lauf bereits zum fünften Mal stattfindet, zeigt, wie beliebt der Lauf ist.“ 374 Läufer nahmen im letzten Jahr teil. Der Reinerlös des Charity-Laufs geht wie in den vergangenen Jahren an das Sprachförderprojekt „Deutsch lernen im Zoo“ als auch an den Verein „Sportler 4 a childrens world“ (s4acw), dessen Vorsitz der passionierte Läufer McGurk hat. Doch nicht jeder, der am Zoo-Lauf teilnehmen möchte, muss so trainiert sein wie der gebürtige Schotte: „Beim Laufen hat jeder sein ganz eigenes Tempo, deshalb bieten wir auch unterschiedliche Strecken an: Neben dem rund 10 Kilometer Lauf mit Zeitnahme gibt es auch einen 3,3 Kilometer Spaß-Lauf, eine 6,6 Kilometer lange Nordic Walking Strecke sowie für die Kleinsten einen 800 Meter Bambini Lauf durch die afrikanische Tierwelt ‚Takamanda‘“, berichtet McGurk. Schirmherr des Zoo-Laufs ist erneut Osnabrücks Oberbürgermeister Wolfgang Griesert.

Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte stockt Reinerlös auf

Auch die Stiftung Stahlwerk Georgsmarienhütte bleibt dem Zoo-Lauf treu. Sie hatte in den vergangenen vier Jahren den Reinerlös mit insgesamt über 15.000 Euro aufgestockt und damit die Kinderprojekte der Organisatoren unterstützt. „Wir unterstützen seit Jahren Angebote, die Bildung und soziale Integration fördern, und damit verhindern, dass junge Menschen vernachlässigt werden. Der Zoo und s4acw setzen sich insbesondere für Kinder ein und helfen ihnen, einen guten Start in das Leben zu finden. Dabei möchten wir beiden helfen und stocken den erlaufenen Betrag wieder großzügig auf“, so Dr. Beate-Marie Zimmermann, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung. Der Reinerlös des Zoos sowie die Spende durch die Stiftung teilen sich Zoo und der Verein s4acw zu gleichen Teilen. S4acw nutzt die Spende für seine Arbeit zugunsten von Kindern in Not. Der Zoo nutzt das Geld für sein Sprachförderprojekt „Deutsch lernen im Zoo“. Dabei erhalten Grundschüler kostenlose Zooführungen. Spielerisch lernen die jungen Besucher, was eine „Mähne“ oder „Tatze“ ist und erweitern so mithilfe der anschließenden Aufbereitung im Unterricht ihren Wortschatz.
Zoopräsident Reinhard Sliwka unterstreicht die gesellschaftliche Rolle des Zoos: „Bei einem Zoobesuch lernen Kinder und Erwachsene natürlich viel über Tiere und Naturschutz. Aber mit diesem Lauf können wir die schöne Kulisse zusätzlich für den guten Zweck nutzen und den Kindern etwas Gutes tun – sowohl über das Zooprojekt ‚Deutsch lernen im Zoo‘ als auch über ‚Sportler 4 a childrens world’.“

50 Prozent Rabatt auf den nächsten Zoobesuch

Als Dankeschön für den sportlichen Einsatz hält der Zoo für die Teilnehmer auch in diesem Jahr ein besonderes Geschenk bereit: „Die schnellste Läuferin und der schnellste Läufer des rund 10 Kilometer-Laufs können sich auf je eine Familienjahreskarte des Zoos freuen. Aber auch alle anderen Teilnehmer gehen nicht leer aus und erhalten 50 Prozent Rabatt auf den nächsten Zoobesuch bis zum 17. Juli 2017“, berichtet Sliwka weiter.
Wer mitmachen will, kann sich ab sofort bei Ulis Läufershop oder an der Zookasse anmelden – hier sogar noch direkt am Lauftag (17. Juni 2017, bis 18:00 Uhr). Eine Anmeldung ist auch online möglich unter www.laufen-os.de.


Die Infos im Überblick

Uhrzeiten: Der Bambini-Lauf startet um 18:00 Uhr an der Brücke zur afrikanischen Tierwelt „Takamanda“, das Startsignal für die Erwachsenen-Kurzstrecke sowie für die Nordic-Walker ertönt um 18:45 Uhr am Löwenrondell, der 10 Kilometer Lauf mit Zeitnahme beginnt um 19 Uhr vor dem Zoohaupteingang. Treff ist jeweils 15 Minuten früher.
Startgebühr: Die Startgebühr beträgt für Erwachsene 10 Euro und für Kinder bis 14 Jahre 5 Euro. Darin enthalten sind 50 Prozent Rabatt für den nächsten Besuch des Osnabrücker Zoos (gültig bis einschl. 17.07.2017 für eine Person) sowie Getränke und Obst während des Laufs. Auf die Kinder wartet zusätzlich noch eine Führung durch den Zoo, während die Erwachsenen ihren Lauf antreten.
Duschmöglichkeiten stellt Bahama-Sports (Im Nahnerfeld 1, drei Gehminuten vom Zoo entfernt) zur Verfügung.

Weitere Informationen gihr es unter www.zoo-osnabrueck.de.

Auch interessant

Lokales

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) ermöglicht die Nutzung der Luca-App in den Bussen. Die VOS-Partner statten ihre Busse sukzessive mit entsprechenden QR-Codes aus. Anders...

Blaulicht

Osnabrück. Ein Exhibitionist hat sich Montagnachmittag in einer Eurobahn neben einer 21-Jährigen entblößt und selbst befriedigt. Der Vorfall ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf...

Blaulicht

Osnabrück. Am frühen Donnerstagmorgen, gegen 04 Uhr, meldete sich ein aufmerksamer Zeuge bei der Polizei und berichtete von einem Unfall in der Birkenallee. Ein...

Blaulicht

Osnabrück/Bissendorf. Bei den gestrigen Überprüfungen des gewerblichen Güterverkehrs an der Autobahn 30 bei Bissendorf hatten die Polizisten der Regionalen Kontrollgruppe der Polizeidirektion Osnabrück mal...

Blaulicht

Bramsche. Am Mittwochmorgen ist es auf der A1, kurz vor der Ausfahrt “Bramsche”, zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 11.40 Uhr war ein 46-Jähriger...

Lokales

Osnabrück. Klassiker und aktuelle Oscar-Blockbuster auf 130 Quadratmeter großer Leinwand – „Nomadland” macht den Aufschlag Tolle Neuigkeiten für Kino-Fans: Auf dem Gelände der Halle...

Lokales

Osnabrück. Landrätin Anna Kebschull hat dem Personal der Schnelltestzentren im Landkreis Osnabrück in einem offenen Dankesbrief für das Engagement gedankt: „Es ist nicht selbstverständlich,...

Lokales

Rulle. Wer mit seinem Elektroauto in Wallenhorst unterwegs ist, kann nun auch in Rulle Strom tanken. Dort wurde auf den öffentlichen Stellplätzen nahe des...

Advertisement