Social Media

Durchsuchen

Lokales

Stadt und Landkreis Osnabrück erlassen Allgemeinverfügung in Pflegeeinrichtungen

Foto: pixabay

Osnabrück. Stadt und Landkreis Osnabrück reagieren auf die Covid-19-Fälle in Pflegeeinrichtungen. In einer neuen Allgemeinverfügung, die am Mittwoch, 1. April, in Kraft tritt, werden erhöhte Sicherheitsvorkehrungen für die Bewohnerinnen und Bewohner sowie für das Personal festgelegt.

In den vergangenen Tagen hat es die ersten Todesfälle in Pflegeeinrichtungen gegeben. Das Land Niedersachsen hat darauf mit einer sogenannten Fachaufsichtlichen Weisung reagiert, die die Stadt und der Landkreis Osnabrück mit der Allgemeinverfügung umsetzen. Um die Verbreitung des Coronavirus in diesen sehr sensiblen Bereichen einzudämmen, dürfen die Einrichtungen neue Bewohner erst aufnehmen, wenn diese – unabhängig von irgendwelchen Krankheitssymptomen – 14 Tage in Quarantäne verbracht haben.

Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück stellt zudem ein Fachteam auf, das gegebenenfalls auf die jeweiligen Pflegeeinrichtungen zugeschnittene Schutz- und Hygienemaßnahmen entwickelt, aber auch beratend zur Seite steht.
Darüber hinaus werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen, in denen Covid-19-Fälle festgestellt wurden, bevorzugt mit Mund-Nase-Schutzmasken versorgt. Stadt und Landkreis Osnabrück arbeiten derzeit ohnehin eng mit Unternehmen zusammen, damit die Region mit größeren Mengen der Schutzmasken ausgestattet werden kann.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen können sich unter dem Bürgertelefon unter 0541/501-111 oder per E-Mail an abstrich@lkos.de an den Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück wenden, um frühzeitig auf das Coronavirus getestet zu werden, falls sie Krankheitszeichen feststellen. Darüber hinaus weist der Gesundheitsdienst auf das bestehende Betretungsverbot von Pflegeheimen und anderen sensiblen Einrichtungen hin, da sich sonst die Gefahr erhöht, dass besonders gefährdete Menschen sich anstecken.

Beliebte Beiträge

Lokales

Osnabrück. Der private Onlineeinkauf ist heutzutage unkompliziert und mit wenigen Klicks erledigt. Dieser Vorgang findet in Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen hingegen oft noch analog statt....

Lokales

Osnabrück. Alle sehnen sich nach Normalität: Sich bei bestem Sommerabendwetter einfach mit Freunden treffen, flanieren, in der Kneipe oder im Biergarten ein Bier trinken...

Lokales

Lotte/Video. Die Ortsverbände von CDU und Bündnis 90/Die Grünen haben bei einer Pressekonferenz am Dienstag bekanntgegeben, bei der Kommunalwahl am 13. September in Lotte...

Blaulicht

Video. Dem Deutschen Geoforschungszentrum GFZ zufolge waren die Erschütterungen mit einem Erdbeben der Stärke 3,5 vergleichbar.

Blaulicht

Bramsche. Auf der BAB 1 in Fahrtrichtung Bremen kam es am Mittwochmorgen zu zwei schweren Verkehrsunfällen, bei denen zwei Personen schwer, und zwei Personen...

Deutschland & Die Welt

Video. Nordrhein-Westfalen will bei Verstößen gegen die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr künftig sofort ein Bußgeld abkassieren. Bisher musste man nur zahlen, wenn man sich...

Lokales

Osnabrück. Kevin Wolze hat sich im Training am gestrigen Dienstag verletzt, Osnabrücks Linksverteidiger fällt damit bis auf weiteres aus. Zunächst muss der Heilungsverlauf abgewartet...

Lokales

Osnabrück. Anfang Mai kamen im Zoo Osnabrück fünf kleine Hudson Bay-Wölfe zur Welt. Nun stand die erste Untersuchung vom Zootierarzt an. Bei der Untersuchung...

Advertisement