Schwere Verletzungen: 16-Jähriger wird von Auto mitgeschleift

Augenzeugen konnten Kennzeichen erkennen

Symbolfoto

Osnabrück. In der Oststraße, unweit des VfL-Stadions, ereignete sich am Sonntagnachmittag ein Verkehrsunfall, bei dem ein 16-jähriger Osnabrücker verletzt wurde.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gab es ein Streitgespräch mit den Insassen eines älteren Ford Transits. Als sich der 16-Jährige in das geöffnete Seitenfenster lehnte oder sich daran festhielt, fuhr der Transit unvermittelt los und schleifte den Jugendlichen mit. Dieser stürzte anschließend auf die Fahrbahn und erlitt dabei schwere Verletzungen. Augenzeugen konnten das Kennzeichen des Transits ablesen, welcher sich mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Buersche Straße entfernte.

Der Verletzte wurde in ein Osnabrücker Krankenhaus gebracht. Das flüchtige Fahrzeug wurde später in Melle angetroffen und insgesamt fünf Männer, im Alter zwischen 15 und 30 Jahren, vorläufig festgenommen. Eine Person leistete Widerstand gegen die Beamten. Allen Männern wurden die Mobiltelefone und Oberbekleidung abgenommen, sie dienen als Spurenträger. Die Polizei hat mehrere Strafverfahren eingeleitet, unter anderem wegen Verkehrsunfallflucht, gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Die Hintergründe des Vorfalls sind Gegenstand der Ermittlungen.

Wer Zeuge des Vorfalls geworden ist und vor Ort noch nicht mit der Polizei gesprochen hat, möge sich bitte bei den Beamten unter der Rufnummer 0541/327-2315 oder -2115 melden.