VOS richtet mobile Verkaufsstellen ein

Ticketverkäufe am Hauptbahnhof in Osnabrück und in der VOS Süd

Foto: Stadtwerke Osnabrück

Osnabrück. Die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) hat zwei mobile Ticket-Verkaufsstellen in Betrieb genommen. Der Ticketverkauf erfolgt unter Einhaltung strenger Hygiene- und Schutzmaßnahmen aus einem Bus bzw. Sprinter heraus.

Positioniert werden die Fahrzeuge am Hauptbahnhof in Osnabrück und in verschiedenen Städten und Gemeinden im Gebiet der VOS Süd. Die VOS kompensiert mit der Maßnahme die Einschränkungen durch den eingestellten Ticketverkauf in den Bussen und die Schließung mehrerer Servicezentren.

Am Hauptbahnhof in Osnabrück erfolgt der Ticketverkauf wochentags von 9 Uhr bis 16 Uhr. Im Gebiet der VOS Süd werden Tickets an folgenden Stellen und zu folgenden Zeiten verkauft:

VOS richtet mobile Verkaufsstellen ein -

Erhältlich sind alle bekannten Tickets vom EinzelTicket über das TagesTicket bis hin zu Wochen- und MonatsTickets. Nicht ausgestellt werden Busabos. Durch Absperrungen und Hinweisschilder in den Fahrzeugen wird ein Mindestabstand zum/zur Verkäufer/in gewahrt. Kundinnen und Kunden werden außerdem gebeten, eigenständig Abstand, auch in den Warteschlangen, zu halten.

HandyTicket in der App VOSpilot

Für die Preisstufe 0 (Osnabrück/Belm) weist die VOS weiterhin auf das HandyTicket per VOSpilot hin. Über den Ticket-Shop der App kann ebenfalls ein breites Sortiment an Tickets gekauft und auf das eigene Smartphone geladen werden – darunter das KurzstreckenTicket, das EinzelTicket, das TagesTicket, das TagesTicket Familie sowie Wochen- und Monatstickets.