Social Media

Durchsuchen

Lokales

Tanzveranstaltungen in Osnabrück nicht mehr möglich

Symbolfoto

Osnabrück. Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, hat die Stadt entsprechende Maßnahmen beschlossen. Dadurch werden Tanzveranstaltungen unterbunden. Die Betreiber wurden informiert. Zuwiderhandlungen gegen die Maßnahme sind ein Straftatbestand und können entsprechend geahndet werden. Stadt und Polizei werden die Einhaltung der Allgemeinverfügung kontrollieren und unzulässige Veranstaltungen beenden.
Nach § 28 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) kann die Stadt Osnabrück zuständige Behörde Veranstaltungen oder sonstige Ansammlungen einer größeren Anzahl von Menschen beschränken oder verbieten. Dieses ist in Form einer Allgemeinverfügung am 12. März 2020 geschehen.
Diese Verfügung, die für jedermann gültig ist, verbietet öffentliche oder private Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen sowohl in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel.
Veranstaltungen mit weniger als 1.000 Teilnehmern sind nur noch eingeschränkt möglich. Erkrankte Personen oder Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in besonders betroffenen oder in Risikogebieten aufgehalten haben, sind von solchen Veranstaltungen ausgeschlossen. Alle Teilnehmer müssen registriert, also mit Ihren Kontaktdaten erfasst werden. Allen Teilnehmern müssen feste Sitzplätze zugewiesen werden.
Für bestimmte Veranstaltungen, wie z.B. in Diskotheken, Club oder anderen Locations, werden diese Anforderungen in der Regel nicht zu erfüllen sein. Faktisch bedeutet dieses ein Verbot von Tanzveranstaltungen.

Auch interessant

Blaulicht

Osnabrück. In der Nacht zum Samstag kam es in Osnabrück zu einer Serie von Sachbeschädigungen im Bereich der Tannenburgstraße. An sechs Pkw unterschiedlicher Marken...

Blaulicht

Quakenbrück. Am frühen Samstagabend, gegen 17:40 Uhr, befuhr ein 28-jähriger Quakenbrücker mit seinem Opel Vectra die St. Annenstraße und bog nach rechts auf die...

Lokales

Osnabrück. Da das ursprünglich am Neumarkt geplante Einkaufszentrum nicht mehr errichtet werden soll, beabsichtigt die Stadt, den zu diesem Zweck aufgestellten vorhabenbezogenen Bebauungsplan Nr....

Deutschland & Welt

Koblenz. In der Bundeswehr soll die Corona-Impfung zur Pflicht werden. Ein Sprecher des Kommandos Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz sagte dem WESTFALEN-BLATT, die Aufnahme...

Blaulicht

Bissendorf. In der Nacht zum Donnerstag wurden im Ortsgebiet von Bissendorf mindestens vier Pkw von Dieben heimgesucht. Die unbekannten Täter, vermutlich zwei Männer, suchten...

Lokales

Osnabrück. Ab dem kommenden Montag, 8. März dürfen Zoos und Tierparks in Niedersachsen wieder Besucher empfangen. Im Zoo Osnabrück liegt die tägliche Besucherobergrenze vorerst...

Blaulicht

Osnabrück. Am Freitagnachmittag, gegen 15:40 Uhr, kam es auf der Straße “Am Limberg” zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 76-jähriger Osnabrücker befuhr die genannte Straße...

Blaulicht

Bad Iburg. Auf dem Parkplatz am Mühlentor schlugen vergangene Woche Freitag Trickbetrüger zu und erbeuteten eine Geldbörse und eine Brieftasche. In der Zeit von...

Advertisement