Social Media

Durchsuchen

Lokales

Stadt Osnabrück sagt hausinterne Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmenden ab


Osnabrück. Die Stadt Osnabrück sagt aufgrund der sich stetig verändernden Sachlage zum Coronavirus alle hausinternen Veranstaltungen und Empfänge mit mehr als 100 Teilnehmenden ab. Das hat Oberbürgermeister Wolfgang Griesert nach Abstimmung mit dem Landkreis Osnabrück entschieden. Der Landkreis trifft dieselben Maßnahmen.
Darüber hinaus begrenzt die Stadt hausinterne Veranstaltungen, die unter der Schwelle von 100 Teilnehmenden liegen, auf die Dauer von einer Stunde. Eine lockere Bestuhlung wird vorgeschrieben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter planen Veranstaltungen so, dass die vom Robert Koch-Institut empfohlenen Abstände von rund 1,5 Metern eingehalten werden können. Dies bedeutet, dass Stehempfänge und Talkrunden zu vermeiden sind. Getränke und Speisen werden nicht mehr gereicht. Zudem wird auf eine musikalische Begleitung verzichtet. Die Kontaktdaten der Teilnehmenden und Gäste sollen aufgenommen werden, um sie im Bedarfsfall kurzfristig erreichen zu können. Darüber hinaus sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie Besucher angehalten, die Hygieneregeln wie regelmäßiges und gründlichen Waschen der Hände und Niesen in die Armbeuge einzuhalten.
„Ich erachte diese Vorgehensweise als unausweichlich. Nur so können wir dazu beitragen, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen“, sagt Griesert. Deshalb werden die Maßnahmen zunächst bis Ende April aufrechterhalten. „Sollte sich die Lage verändern, werden wir darauf reagieren.“
Rats- und Ausschusssitzungen sagt die Stadt zum jetzigen Zeitpunkt nicht ab. Gästeplätze müssen unter Umständen reduziert werden, damit sie nicht zu nah aneinander stehen. Alle genannten Maßnahmen gelten für Veranstaltungen in geschlossenen Räumen.

Auch interessant

Deutschland & Welt

Münster. Als Horst Eschler vor sechs Wochen den Entschluss gefasst hat etwas Gutes zu tun, wusste noch niemand, dass diese Entscheidung auch für den...

Blaulicht

Bersenbrück. Seit Freitag, den 09.04.2021 wird der 14-jährige Luca vermisst. Luca entfernte sich gegen 7 Uhr aus der Kinder- und Jugendeinrichtung “Backhaus” in Bippen,...

Lokales

Osnabrück. Angesichts der Corona-Pandemie hatte der Gesetzgeber für das Kurzarbeitergeld Zugangsvoraussetzungen, Bezugsdauer sowie erhöhte Leistungssätze bei steigender Bezugsdauer neu geregelt. Diese Anpassungen sollen jetzt...

Lokales

Bissendorf. Dort, wo sich normalerweise Gäste aufhalten und verwöhnen lassen, herrscht derzeit gähnende Leere. coronabedingt ist in Hünerbeins Posthotel derzeit nicht viel los. Doch...

Blaulicht

Osnabrück. Ein 20-Jähriger befuhr am Samstagabend mit einem Motorrad die Buersche Straße in Richtung stadteinwärts. In einer Kurve, kurz hinter einer Bahnunterführung, verlor er...

Lokales

Osnabrück. Der VfL Osnabrück ist seinem Plan, zukünftig nahe der Bremer Brücke trainieren zu können, ein Stück nähergekommen. Der Verein hat jetzt den Bauantrag...

Lokales

Osnabrück. Aufgrund von Bauarbeiten der Deutschen Bahn (DB Netz AG) für das elektronische Stellwerk in Osnabrück kann die NordWestBahn ihren Fahrgästen am 21. und...

Lokales

Osnabrück. Freudig und gespannt wird im Zoo Osnabrück die erste Nashorngeburt erwartet. Nashornkuh Amalie, auch Amelie genannt, wird voraussichtlich Ende Mai ihr erstes Jungtier...

Advertisement