Erster Fall von Corona-Quarantäne in Osnabrück

Gesundheitsdienst richtet Bürgertelefon ein

Osnabrück. In Osnabrück wird nun ein erster Quarantäne-Fall von einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus bekannt. Das teilte der Landkreis am Sonntagnachmittag mit.

Weil ein Mensch aus Osnabrück engen Kontakt mit einem an dem neuartigen Corona-Virus Erkrankten aus Nordrhein-Westfalen hatte, ist er vorsorglich vom Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück für 14 Tage unter Quarantäne gestellt worden.

Infektion noch nicht bestätigt

Ob die unter Quarantäne gestellte Kontaktperson aus Osnabrück allerdings tatsächlich erkrankt ist, lässt sich aktuell noch nicht feststellen, da die Inkubationszeit zwei Wochen beträgt. Erst wenn sich innerhalb dieser Zeit die für den Corona-Virus typischen grippeähnlichen Symptome zeigen, kann ein Abstrich gemacht und die Ursache des Krankheitsbildes festgestellt werden.

Um die Fragen aus der Bevölkerung zu beantworten, richtet der Gesundheitsdienst außerdem ab Montag, 2. März, ein Bürgertelefon ein, das täglich von neun bis 17 Uhr unter der Rufnummer 0541/501-1111 zu erreichen ist.