Erfolgreicher Schlag gegen die Call-Center-Mafia

Polizei zeigt Beute in Osnabrück

Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück stellten die Ergebnisse der gestrigen Aktion vor. V.l. Sprecherin Anne Aßendorf, Polizeivizepräsident Michael Zorn (beide Polizeidirektion Osnabrück) und Dr. Alexander Retemeyer von der Staatsanwaltschaft Osnabrück. Foto: Polizei Osnabrück

Osnabrück. Nachdem am gestrigen Tage bei den Durchsuchungsmaßnahmen in Nordrhein-Westfalen 19 Objekte durchsucht und vier Personen festgenommen wurden, gab es gestern und heute die Vorführungen vor dem Haftrichter in Osnabrück. Am heutigen Donnerstag wurden die Ergebnisse sowie weitere Informationen zum Ermittlungskomplex im Rahmen einer Pressekonferenz in Osnabrück vorgestellt.

Die in Olfen (NRW) festgenommen Frau befindet sich seit gestern Nachmittag in Untersuchungshaft in der JVA in Vechta. Sie ist die Ehefrau des mutmaßlichen Drahtziehers dieser Callcenter-Betrüger-Bande, der gestern durch die türkische Polizei verhaftet wurde. Einer der beiden Männer, die in Rheine festgenommen wurden, sitzt ebenfalls seit gestern in Untersuchungshaft in der JVA Osnabrück. Bei dem anderen Mann wurde zwar Untersuchungshaft angeordnet, allerdings außer Vollzug gesetzt. Er befindet sich nunmehr wieder auf freiem Fuß. Der vierte in Datteln Festgenommene befindet sich seit heute auch in Untersuchungshaft in der JVA Oldenburg.

Darüber hinaus trafen die Ermittler der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück gestern eine in diesem Kontext per Haftbefehl gesuchte Frau in Datteln an ihrer Wohnanschrift nicht an. Es gibt Hinweise dahingehend, dass sie sich in der Türkei aufhalten soll. Nach der Frau wird nunmehr durch die Ermittlungsbehörden gesucht.

Auch eine scharfe Schusswaffe sowie Munition (Kaliber 9 mm) wurde bei der gestrigen Polizei-Aktion gefunden.
Foto: Polizei Osnabrück

Durch die Durchsuchungsmaßnahmen wurde über die gestrigen Ergebnisse hinaus noch eine scharfe Schusswaffe wie auch Munition (Kaliber 9 mm) in zwei unterschiedlichen Wohnungen in Datteln sichergestellt.

Neben einer Schusswaffe wurden Wertgegenstände und vier Fahrzeuge sichergestellt.
Foto: Polizei Osnabrück

Weiterlesen: Behörden gelingt Schlag gegen Call-Center-Betrüger