Belm: Zwei Linden vor der Pfarrkirche am Tie müssen gefällt werden

Baumgutachter stellt Fäulnis fest - Standsicherheit nicht mehr gegeben

Die beiden Linden vor der Sankt Dionysius-Kirche am Belmer Tie sind nicht mehr verkehrssicher müssen heute Nachmittag gefällt werden. Foto: Gemeinde Belm/D. Meyer

Belm. Die zwei Linden auf dem Vorplatz der Sankt-Dionysius-Pfarrkirche am Belmer Tie (Lindenstraße) müssen kurzfristig gefällt werden. Das ergab eine Baumkontrolle, die heute Vormittag von einer unabhängigen Fachfirma bestätigt wurde.

„Da am Wochenende rund um die Pfarrkirche der Belmer Weihnachtsmarkt stattfinden wird, ist im Rahmen unserer Verkehrssicherungspflicht schnelles Handeln angebracht“, erklärt Bürgermeister Viktor Hermeler.

Die Gemeinde Belm lässt seit Jahren regelmäßig ihre Bäume im Gemeindegebiet durch eine Fachfirma kontrollieren, alle Bäume sind entsprechend in einem Baumkataster verzeichnet. Bei einer ersten Sichtkontrolle Anfang November haben die Mitarbeiter des Belmer Bauhofes dann auch nach einem Hinweis aus der Kirchengemeinde trockene Äste im Kronenbereich der beiden Linden ausgemacht, die gestern entfernt wurden. Dabei wurde dann ein größeres Ausmaß an Baumschäden festgestellt. Der Baumgutachter der Fachfirma hat heute Vormittag bei einer ergänzenden Kontrolle diese Einschätzung bestätigt, Fäulnis festgestellt und empfiehlt ebenfalls, beide Bäume zu fällen. Das soll bereits heute Nachmittag erfolgen.