Social Media

Durchsuchen

Lokales

Horror-Höhle und Gruselspaß: Halloween-Festival im Zoo Osnabrück

Üben schon das Erschrecken für das „Halloween Festival“ vom 30. Oktober bis 2. November im Zoo Osnabrück: Marcel Westermann (EventAttraktion), Margarita Weißbäcker (Veranstaltungskauffrau Zoo Osnabrück), „Seelenfrau“ Jennifer Bober-Schröder und Jens Mehring (EventAttraktion). (v.l.n.r.) Foto: Zoo Osnabrück (Marilena Koch)

Osnabrück. Eine monsterfreie Zone, Horror-Labyrinthe und Mitmachaktionen für Groß und Klein: Vom 30.10. bis 2.11. wird es schaurig beim 4. „Halloween-Festival“ des Zoo Osnabrück. Zusätzlich leuchten die „Geheimnisvollen Lichterwelten – Zoo-Lights Osnabrück“ an den Wegesrändern. Besucher erhalten ab dem 25. Oktober 50 Prozent Rabatt auf die regulären „Zoo-Lights“-Tickets.
„Der Aufbau der Horror-Labyrinthe ab 16 Jahren und der monsterfreien Zone für Kinder ist in vollem Gange – unser viertes ‚Halloween-Festival‘ kann pünktlich am 30. Oktober starten“, berichtet Margarita Weißbäcker, Veranstaltungskauffrau im Zoo Osnabrück. Der Grusel beginnt direkt am Zooeingang im „Unterirdischen Zoo“: Vier Tage lang wartet dort auf alle Mutigen ab 12 Jahren neben den tierischen Bewohnern wie Ratten oder Fledermäusen eine schaurige Kulisse im „Gruselgang“. „Das Stollenlabyrinth des ‚Unterirdischen Zoos‘ eignet sich perfekt für die erste Gänsehaut – mit der passenden Deko verwandeln wir die Gänge in eine unheimliche Szene“, freut sich Weißbäcker auf die Gruselveranstaltung. Wenige Meter weiter beginnt der „Kürbispfad“, der bis zur Aktionsfläche am Affentempel den Weg weist und in Halloween-Stimmung versetzt. „Bis zum 29. Oktober kann man noch einen bemalten oder geschnitzten Kürbis zu unseren regulären Öffnungszeiten abgeben und erhält dafür eine Kinderfreikarte für den Zoo – die könnte man sogar direkt an Halloween wieder einlösen“, so Weißbäcker weiter. Wer dem Pfad folgt und an der Aktionsfläche im Zoozentrum angelangt ist, dem steigt der Duft von frischem Brot in die Nase: An mehreren Feuerstellen können Zoobesucher Stockbrot backen, außerdem können Kinder Kürbisse bemalen oder beim „Blood Rush“ rotes Wasser nach Gold durchsieben. In dieser monsterfreien Kinderzone können die jüngsten Grusel-Fans während des „Halloween-Festivals“ von 14 bis 20 Uhr aktiv werden. Von 14 bis 18 Uhr wartet an den Halloween-Tagen zudem im und am Affentempel ein Hexen-Labyrinth auf junge Besucher, die sich in einer Abenteuergeschichte verschiedenen Aufgaben stellen müssen.

Gänsehaut im Horror-Labyrinth

„Besucher ab 16 Jahren lehren wir in einem großen Erwachsenenbereich das Fürchten – der Bereich erstreckt sich vom ‚Tetra-Aquarium‘ über den Nashornbereich bis hin zur nordischen Tierwelt ‚Kajanaland‘“, erklärt Jens Mehring von EventAttraktion, die in diesem Jahr erstmals das „Halloween-Festival“ gemeinsam mit dem Zoo ausrichten. Derzeit entstehen zwei Horror-Labyrinthe mit den Themen „Prison“ und „Haunted Cave“, durch die sich mutige Zoobesucher wagen können. „Insgesamt sorgen dort von 18 bis 22 Uhr rund 30 Erschrecker für Gänsehaut und Schreckmomente – im Erwachsenenbereich könnte hinter jeder Ecke einer der schaurigen Darsteller lauern. Zu viel verraten wir aber nicht über unsere Labyrinthe und Kulissen – schließlich ist die Überraschung wichtig“, freut sich Mehring auf die Veranstaltung. Wichtig sei, dass nur Kinder bis 12 Jahren verkleidet in den Zoo kommen dürfen, da es sonst zu Verwechslungen mit den Erschreckern kommen könne.
Auch Tierfreunde kommen beim „Halloween-Festival“ auf ihre Kosten, denn von 18 bis 21:30 Uhr starten halbstündlich kostenfreie Führungen durch den Zoo. „Sowohl die Auswahl der Tiere, die bei den Führungen besucht werden dürfen als auch die Auswahl der Standorte für die Aktionen sprechen wir eng mit unseren wissenschaftlichen Kuratoren ab, damit wir unsere Tiere nicht stören“, erklärt Margarita Weißbäcker.

Extra: 50 % Rabatt auf abendliche Tickets

Als besonderes Extra sind die regulären Tickets für die „Geheimnisvollen Lichterwelten – Zoo-Lights Osnabrück“ ab Freitag, 25. Oktober, um 50 Prozent reduziert. Der Rabatt ist nicht kombinierbar mit anderen Rabatten. Beim „Halloween-Festival“ gelten bis 17:30 Uhr die regulären Tages- und Jahreskarten, ab 18 Uhr die „Zoo-Lights“-Tickets.


Auch interessant

Blaulicht

Voxtrup. Großeinsatz am Sonntagabend im Osnabrücker Stadtteil Voxtrup. Am Straßenrand ist eine blutüberströmte Personen aufgefunden worden. Während die Polizei die Umgebund sicherte und absuchte...

Lokales

Osnabrück. Sollte bei der Anpassung des Infektionsschutzgesetzes beschlossen werden, dass bundesweit Zoos ab einer dreitägigen 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner von über 100 schließen müssen,...

Blaulicht

Osnabrück. Ein 20-Jähriger befuhr am Samstagabend mit einem Motorrad die Buersche Straße in Richtung stadteinwärts. In einer Kurve, kurz hinter einer Bahnunterführung, verlor er...

Lokales

Osnabrück. Die vom Robert-Koch-Institut ermittelten Inzidenzzahlen für den Landkreis Osnabrück liegen an drei Tagen in Folge bei über 100. Damit wird der Landkreis ab...

Lokales

Osnabrück. Die Zahl der Menschen in Osnabrück, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben, ist leider unverändert hoch. Dass sich zunehmend Mutationen des Virus...

Lokales

Osnabrück. Wer derzeit bei einer der städtischen Stellen einen Termin wahrnimmt, muss vor Ort seine Daten hinterlegen. So kann der Gesundheitsdienst bei einem Coronafall...

Lokales

Osnabrück. Autofahrer aufgepasst: Es wird wieder geblitzt. Der Landkreis Osnabrück hat die Standorte der Geschwindigkeitskontrollen für die kommende Woche angekündigt. Montag, 19.04. – Bohmte...

Lokales

Osnabrück. Nach Auslaufen des verschobenen Unterrichtsbeginns an sechs Innenstadtschulen mit Beginn der Osterferien sind alle Beteiligten weiterhin in einer gemeinsamen Taskforce in Kontakt. Hintergrund...

Advertisement